Müllermüllerhauser

Do, 30. August 2018

18:30

Müllermüllerhauser

Vernissage
Sälistr. 24
6005 Luzern
Sälistr. 24
6005 Luzern
DO-FR 16–19 Uhr, SA 14–17 Uhr

Das Material Kohle ist Ausgangspunkt einer interdisziplinären Installation der Künstlerin Livia
Müller, des Künstlers und Filmemachers Robert Müller und des Musikers Fritz Hauser.
Gemeinsam untersuchen sie Kohle als skulpturales, prozesshaftes, klangliches und
historisches Medium. Die Idee zum Projekt entstand während der Zusammenarbeit zum Film
„Köhlernächte“ (Kinodokumentarfilm Robert Müller, 2017). Für die Entwicklung der Tonebene
arbeitete Fritz Hauser unter anderem mit Kohlestücke. Die durch Reiben, Schlagen und
Kratzen der Kohle entstandenen Geräusche verwendete er als Klangelemente. Ebenso zum
Einsatz kamen Klangkörper von Livia Müller. Aus der Auseinandersetzung mit dem
eigenwilligen Material ist nun eine gemeinsame Arbeit der drei Kunstschaffenden
entstanden, welche als Gesamtinstallation im Innen- und Aussenraum des Kunstpavillons zu
sehen sein wird. Darin lassen müllermüllerhauser die BetrachterInnen das Material auf
unterschiedlichste Weise erfahren. Gleichzeitig dient das Setting den Kunstschaffenden als
Instrumentarium für musikalische Interventionen und Konzerte, die als Rahmenprogramm
direkt in der Installation stattfinden werden. Zeitgleich zur Ausstellung lädt ein vielfältiges
Programm dazu ein, die Arbeiten der Kunstschaffenden in einem erweiterten Kontext
kennenzulernen. Fritz Hauser ist während des Lucerne Festival als Composer-in-Residence
im Einsatz, während Robert Müller in zwei Matinées im Kino Bourbaki zum Einen den
Dokumentarfilm „Köhlernächte“, und zum Anderen eine Auswahl an Trickfilmen zeigt.