Anzeigen

  • Übergabefeier der Werk- und Produktionsbeiträge 2018

    Kleintheater
  • Theater Tropfstei

    Tropfstei
  • The Bowmans

    Kulturkeller Im Schtei

Di, 16. Januar 2018

16 Jan 2018 - 12:00
Dienstag 16. Januar 2018 - 12:00
«Kunst über Mittag». Mit Max Bill & der Künstlerin
Beschreibung: 

mit Sandra Winiger, Leiterin Kunstvermittlung

Die letzte Ausstellung des Jahres widmet sich für einmal dem Textildesign. Retrospektiv fasst die heute 81-jährige Christa de Carouge(geb. 1936 in Basel) erstmals ihr Schaffen in einer Gesamtschau zusammen. ‹La dame en noir› zeigt, was sie aus einer reichen Karriere mitgenommen hat und öffnet auch den Vorhang für eine ganz neue Bühne, für ein grosses Experiment: Sie bespielt das gesamte Kunsthaus und interveniert mit Stoffen in die reale Architektur des Kunsthauses. ‹Bitte berühren›, wird es da heissen, wenn ihre Installationen zum Anfassen, Überziehen und Umhängen einladen. Neben Installationen werden auch Skizzen und Fotos gezeigt und von Veranstaltungen begleitet. In einer Tradition der Grenzbereiche zur Kunst möchte das Kunsthaus Zug mit einer Vertreterin aus dem Textildesign, die als eine der wenigen Schweizerinnen auch über die Landesgrenze hinaus Modegeschichte schreibt, ein weiteres Mal freigesetzte Bereiche erforschen.

CHF 12.00 / CHF 10.00

 

Veranstalter: 
Kunsthaus Zug
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
16 Jan 2018 - 18:00
Dienstag 16. Januar 2018 - 18:00
Film. Von Naomi Kawase (J 2017)
Beschreibung: 

RADIANCE
von Naomi Kawase, Japan 2017, 101 Min., Japanisch/d,f  
Mit grosser Leidenschaft schreibt Misako Hörfassungen von Kinofilmen für sehbehinderte
Menschen. Bei einer Test-Vorführung begegnet sie dem Fotografen Nakamori, der allmählich sein Augenlicht verliert. Die beiden geraten aneinander, denn er erachtet ihre Arbeit als zu subjektiv und sie stört seine Unverblümtheit. Bald aber verwandelt sich die gegenseitige Ablehnung in Anziehung und Misako findet in Nakamoris Fotos eine seltsame Verbindung zu ihrer Vergangenheit. Die beiden entdecken eine Welt voller Licht, die für Misakos Augen bislang unsichtbar war…

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
16 Jan 2018 - 18:15
Dienstag 16. Januar 2018 - 18:15
Konzert. Klassik, Kirchenmusik. Mit Mattias Wager
Beschreibung: 

Werke von Johan Helmich Roman, Per Thunarf, Johann Sebastian Bach u.a. - 18:00 Uhr, Konzerteinführung

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Türkollekte
16 Jan 2018 - 19:00
Dienstag 16. Januar 2018 - 19:00
Konzert. Klassik. Mit Studierenden der Klasse Ina Dimitrova
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Eintritt frei
16 Jan 2018 - 19:30
Dienstag 16. Januar 2018 - 19:30
Lesung & Gespräch
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
16 Jan 2018 - 20:00
Dienstag 16. Januar 2018 - 20:00
«Island». Film- & Fotoreportage. Mit Corrado Filipponi
Beschreibung: 

Island – Wunderland der Natur
Multivision Film- und Fotoreportage von Corrado Filipponi
Der bekannte Schweizer Reisefotograf Corrado Filipponi zeigt Island, wie es viele noch nie gesehen haben. Für diese aufwändige Reportage verbrachte er mehr als sechs Monate im Wunderland der Natur. Auch dank einem wöchigen Einsatz per Helikopter und Zelt quer durchs Land gelangen ihm spektakuläre Aufnahmen für diese Film- und Fotoreportage.
Er erkundigte das Hochland mit verschiedenen Durchquerungen per Geländewagen, die durch Flussfurten und vulkanischen Untergrund führten. Zusammen mit einem Helipiloten sah er sich das Land auch von oben an. Die beiden zelteten abgelegen im Hochland und sammelten viele Eindrücke. Filipponi zeigt davon fantastische Luftaufnahmen.
Wie immer in seinen Dokumentationen lässt der Fotograf auch Begegnungen vor Ort einfliessen. Natürlich fehlen auch all die bekannten Highlights Islands entlang der Ringstrasse nicht.
Eine ausgezeichnete Reportage über Island. Infos: www.dia.ch

Veranstalter: 
dia.ch - multivision
Vimeo: 
https://vimeo.com/193945966
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
30 CHF
16 Jan 2018 - 20:00
Dienstag 16. Januar 2018 - 20:00
«The Beauties & das Beast». Lesung, Spoken Word. Mit MC Graeff, Patti Basler, André Schürmann, Sandra Künzi, Lara Stoll
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
16 Jan 2018 - 20:00
Dienstag 16. Januar 2018 - 20:00
Mit Karina Nöbi (vln)
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Eintritt frei
16 Jan 2018 - 20:00
Dienstag 16. Januar 2018 - 20:00
«Still Life». Von Alexander Dinelaris. Regie: Reto Ambauen
Beschreibung: 

Heisse Hühner in Cocktailkleidern. Mit ein paar Gläschen Schampus intus sicher leicht zu haben. Dies verspricht Terry seinem Freund und Arbeitskollegen Jeff, als er ihn zu einer Fotoausstellung in New Yorks Künstlerviertel mitschleppt. Jeff, ein erfolgreicher Trendanalyst und Marketingexperte, trifft dort auf Carrie Ann, eine talentierte junge Fotografin. Die hat jedoch seit dem Tod ihres Vaters keine Kamera mehr angerührt. Jeff spricht Carrie Ann an und die beiden fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Die junge Liebe wird aber von einem bewegenden Geheimnis überschattet.
Alexander Dinelaris, oscarprämierter Drehbuchautor von «Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance)», nimmt sich in seinem Stück «Still Life» von 2009 die grossen Lebensthemen vor: Freundschaft und Liebe, Abschied und Trauer, Vergänglichkeit und Würde. «Still Life», ein Theaterstück über urbane Menschen im rasanten Grossstadtdschungel - intelligent, humorvoll und warmherzig. Seien Sie herzlich willkommen zu unserer siebten Produktion.
 

Veranstalter: 
Theater Nawal - eine Produktion des VorAlpentheaters
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 30/20
16 Jan 2018 - 20:00
Dienstag 16. Januar 2018 - 20:00
Treffpunkt
Beschreibung: 

Queer Treffpunkt jeden Dienstag ab 20 Uhr an der Bar im Neubad. Alle sind willkommen zum gemütlichen Zusammenhocken, Diskutieren, Spielen und vieles mehr.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Kostenlos
16 Jan 2018 - 20:00
Dienstag 16. Januar 2018 - 20:00
Konzert. Cantautore
Beschreibung: 

Special guests: Adriana und Roberta Prestigiacomo und Anna Maria Sotgiu

Nach 22 Alben und tausenden Konzerten in Europa und den USA schreibt der italienische, in Zürich lebende Liedermacher Pippo Pollina zum ersten Mal ein Buch, in dem er eine Bilanz seiner 30 Jahre in der Musik zieht. Seine Liedtexte in deutscher Übersetzung werden umrahmt von Geschichten, Anekdoten und dem Hintergrund seiner Alben. Vor der historischen und politischen Kulisse der Lieder wird fortwährend auf Persönliches und Allgemeines verwiesen. Nun kehrt Pippo Pollina zurück mit einem neuen Soloprogramm für sein Publikum: Ein Klavier, die Gitarren, sein geliebtes Tamburello und verschiedene andere Instrumente begleiten sein unverkennbares Geflecht von Melodien und Harmonien. Zusätzlich zu den Liedern erwarten das Publikum Geschichten und kurze Lesungen aus dem Buch, aber auch überraschende Bilder aus dem Repertoire und aus Filmen, die unsere jüngste Geschichte geprägt haben. In einem zweiten Teil wird Pippo Pollina drei junge und talentierte Sängerinnen, die zu den interessantesten Folk Singer-Songwritern in Sizilien gehören, auf die Bühne holen: Die Schwestern Adriana und Roberta Prestigiacomo und Anna Maria Sotgiu. Die drei Künstlerinnen haben schon auf zahlreichen Festivals und Touren in Süditalien von sich reden gemacht. Die vier Stimmen vereinigen sich zu einem Wechselspiel aussergewöhnlicher Schönheit und geben dem Repertoire von Pippo Pollina eine neue und überraschende Dimension.

Mehr Infos: www.pippopollina.com

CHF 36.00 / 26.00 (Studierende)

Kleintheater Luzern Bundesplatz 14 6003 Luzern Telefonnummer: 041 210 33 50
 

Veranstalter: 
Kleintheater Luzern
Nur online: 
Nein
16 Jan 2018 - 20:00
Dienstag 16. Januar 2018 - 20:00
Film. Von Ziad Kalthoum (LYB, SYR, VAE, KAT, D 2017)
Beschreibung: 

TASTE OF CEMENT
von Ziad Kalthoum, Libanon, Syrien, VAE, Katar, D 2017, 85 Min., OV/d
Beim Sandstrand von Beirut. Tag für Tag steigen syrische Bauarbeiter bei Sonnenaufgang aus dem Untergeschoss eines Hochhauses im Rohbau, wo sie essen und schlafen. Sie steigen den Wolkenkratzer empor und treiben den Bau weiter in die Höhe. Sie bringen Beton aus, schalen Säulen und errichten Wände. Doch sie dürfen den Bau nicht verlassen und die Freizeit in der Stadt oder am Meer verbringen. In der libanesischen Gesellschaft sind syrische Arbeiter nicht willkommen. Regisseur Ziad Kalthoum, der die syrische Armee verlassen und in Libanon Asyl gesucht hat, legt einen faszinierenden Film vor, dessen starke Bilder eine treffende Metapher für das Leben im Exil sind.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
16 Jan 2018 - 20:00
Dienstag 16. Januar 2018 - 20:00
«Island». Film- & Fotoreportage. Mit Corrado Filipponi
Beschreibung: 

Island – Wunderland der Natur
Multivision Film- und Fotoreportage von Corrado Filipponi
Der bekannte Schweizer Reisefotograf Corrado Filipponi zeigt Island, wie es viele noch nie gesehen haben. Für diese aufwändige Reportage verbrachte er mehr als sechs Monate im Wunderland der Natur. Auch dank einem wöchigen Einsatz per Helikopter und Zelt quer durchs Land gelangen ihm spektakuläre Aufnahmen für diese Film- und Fotoreportage.
Er erkundigte das Hochland mit verschiedenen Durchquerungen per Geländewagen, die durch Flussfurten und vulkanischen Untergrund führten. Zusammen mit einem Helipiloten sah er sich das Land auch von oben an. Die beiden zelteten abgelegen im Hochland und sammelten viele Eindrücke. Filipponi zeigt davon fantastische Luftaufnahmen.
Wie immer in seinen Dokumentationen lässt der Fotograf auch Begegnungen vor Ort einfliessen. Natürlich fehlen auch all die bekannten Highlights Islands entlang der Ringstrasse nicht.
Eine ausgezeichnete Reportage über Island. Infos: www.dia.ch

Veranstalter: 
dia.ch - multivision
Vimeo: 
https://vimeo.com/193945966
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
30 CHF
16 Jan 2018 - 20:30
Dienstag 16. Januar 2018 - 20:30
Konzerte. Leitung: Julian Sartorius, Martin Hägler, Joseph Bowie
Beschreibung: 

Solo Solo ǀ Julian Sartorius, Leitung Palindrum - Metric Kanon ǀ Martin Hägler, Leitung Groove Power ǀ Joseph Bowie, Leitung

Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Türkollekte
16 Jan 2018 - 20:30
Dienstag 16. Januar 2018 - 20:30
Konzert. Neue Volksmusik
Beschreibung: 

«Freiheit» ist das dritte Album des Innerschweizer Künstlers «dr Eidgenoss». Gereifter, wiederum vielseitig und abwechslungsreich, mit viel Schwyzerörgeli, Alphorn, Büchel, Akkordeon, Jodel und Gesang. Ein erfrischendes, lüpfiges, tiefgründiges, witziges Zusammenspiel von Instrumenten, Stimmen, Stimmungen und Worten. Mit seiner einzigartigen Sprache und einladenden Persönlichkeit wird das Publikum mitgenommen auf eine spannende Reise in seine persönliche Welt der Volksmusik, Poesie und Philosophie.

Nur online: 
Nein