Kleinkunst / Cabaret

20 Mä 2018 - 20:00
Dienstag 20. März 2018 - 20:00
«Irreparabeln». Kabarett
Beschreibung: 

Irreparabeln

Ulan & Bator, Deutschlands feinste Absurdisten, lösen auch in ihrer aktuellen Produktion «Irreparabeln» mit ihren bunten Strickmützen das Ticket zu einem Universum unerschöpflicher Ideen. Satire, Lied, Comedy, Slapstick, klassisches Theater verdichten sich zu einer virtuos-witzigen Gesellschaftskritik, die zu wahr ist um nicht verrückt zu sein. Da vermieten Eltern die Vornamen ihrer Kinder als Werbefläche. Ein Regierungssprecher kommentiert die Schnick-Schnack-Schnuck-Krise. Es gibt das Lemming-Kai-Lied. Und eine Lektion Business-Yoga. Denn Yoga ist Liebe und Liebe ist nicht zuletzt professionelles Management der eigenen Marke. Durch das vielfach preisgekrönte Kabarett von Ulan & Bator weht ein fröhlicher Geist, der lieber lacht als auslacht. Schräg, schlau, überraschend. Und alles präsentieren die beiden ohne Einspieler, Dias, Videos oder Lichteffekte, sondern nur mit dem Handwerkszeug des Schauspielers.

Von und mit: Sebastian Rüger und Frank Smilgies

 

Nur online: 
Nein
19 Mä 2018 - 20:00
Montag 19. März 2018 - 20:00
Try-Out Beiz von Jeannette und Roger. Im Säli
Beschreibung: 

Lotto (im Säli)

Jetzt kommt das Säli aller Säli. Pack Deine Glücksbringerli ein und zünde ein Kerzli an für Fortuna die Göttin des Glücks. Roger hat den Sack mit den Zahlen 1–90 gut geschüttelt und Jeannette präsentiert den Geschenkskorb ‹Italia›. Jetzt ran an die Spielkarten und aufgepasst... Wer ruft als erstes: LOTTO IM SÄLI.Mit ‹Waldfäscht› und Bier ist für’s leibliche Wohl gesorgt und Tanzmusik für die gute Laune wird zwischen den Gängen auch noch geboten. Heissahurra!!!
Bist du reif für die Bühne? Hast du genug davon, im Keller zu jammen, zu werkeln oder zu experimentieren? Komm vorbei und stell dich unter Beweis. Ein gemischtes Plättli und ein kräftiger Applaus von unseren Stammgästen ist dir sicher. Und ein Kafi Luz oder eine Stange gibt‹s für alle Mutigen obendrauf.

Moderation: Patric Gehrig und Denise Wintsch

Nur online: 
Nein
17 Mä 2018 - 20:00
Samstag 17. März 2018 - 20:00
«D Gülsha Adilji zeigt ihre Schnägg». Kabarett
Beschreibung: 

D Gülsha Adilji zeigt ihre Schnägg

Nach einer steilen aber diskreten Karriere als Moderatorin und Social-Media-Star ist es an der Zeit, in Kontakt mit echten Menschen zu treten. Facebook und Klickbaiting ade, die Quoten-Ostschweizerin wagt sich auf die Kleinkunstbühne. Das Konzept: Bühne, Pult, Beamer und 90 Minuten. Schonungslos offen und voller Selbstironie erzählt und zeigt Gülsha Adilji, was eine Frau Anfang dreissig für Angebote erhält, wie man Spanks anzieht und weshalb sie Quarterlife-Crisis-bedingt mit einer Schnecke zusammenwohnt. Information für Allergiker: Diese Lesung kann Spuren von Veganismus, Zynismus und Feminismus enthalten. – Gülsha Adilji verspricht eine Neuentdeckung für die Schweizer Kleinkunstszene zu werden und wir freuen uns, sie mit ihrem ersten Soloabend im Kleintheater zu Gast zu haben.

 

Nur online: 
Nein
15 Mä 2018 - 20:00
Donnerstag 15. März 2018 - 20:00
«Bis Hollywood is eh zu weit». Kabarett
Beschreibung: 

Bis Hollywood is eh zu weit
Zum ersten Mal in Luzern!

Katie Freudenschuss ist Sängerin, Musikerin und Sachensagerin aus Hamburg. Und ja, die heisst wirklich so. Mit ihrem ersten Programm «Bis Hollywood is eh zu weit» steht die HalbÖsterreicherin mit Rest Schmäh nach vielen schönen Zusammenarbeiten mit Künstlern aus den Bereichen Musik und Comedy nun erstmals alleine auf der Bühne, spielt hinreissend Klavier, sagt Sachen und improvisiert nur zu gerne mit Zuschauern und Situationen. Aber Vorsicht – gerade wenn man von ihrer warmen Stimme und ihren schönen Songs auf ein poetisches Wölkchen geführt wurde und es sich an diesem flauschigen Ort gemütlich machen will, kommt der unerwartete Wolkenbruch. Der Schritt von süsser Melancholie zu scharfer Ironie liegt eben oftmals nur einen Akkord oder eine Zeile entfernt.
An der Schweizer Künstlerbörse 2017 steckte sie das Publikum ruck zuck in den Sack oder wie ihre bekannte Kollegin Gerburg Jahnke (Missfits) es ausdrückte: «Ihr Name ist ein Versprechen.»

 

Nur online: 
Nein
14 Mä 2018 - 19:45
Mittwoch 14. März 2018 - 19:45
Kabarettshow. Mit Laurin Buser, Katie Freudenschuss, Götz Frittrang, Renato Kaiser. Moderation: Friedli Bänz
Beschreibung: 

Die Live-Radioshow

Achtung: Kein späterer Einlass als 19.45 Uhr möglich!

Jetzt gibt es wieder was auf die Ohren. Auf der Kleintheater-Bühne erwartet Sie bissiges Kabarett, Mundart, Slam-Poetry & eine Stimme zum Verlieben. Begleitet von unserer zweiartigen Hauskapelle und einem friedlichen Moderator.

Mit dabei:
Laurin Buser – er wird geschmückt rappen und nachtaktiv slammen
Katie Freudenschuss – sie kann singen, klavieren und sachensagen
Götz Frittrang – der Mann hat ein Scharfrichterbeil dabei (ein grosses)
Renato Kaiser – gekrönt für seine satirische Mundart
Moderation: Bänz Friedli

Hauskapelle: Schertenlaib & Gurtner

Regie: Alex Götz

Präsentiert von SRF 1 und Kleintheater Luzern im Rahmen der Sendung «Spasspartout»

Nur online: 
Nein
13 Mä 2018 - 20:00
Dienstag 13. März 2018 - 20:00
«Für Garderobe keine Haftung». Comedy
Beschreibung: 

Peter Shub ist einer der lautesten visuellen Comedians der Welt. Er spielt nicht nur eine, sondern viele Figuren: Er ist der Mantel an der Garderobe, der Pflanzenfreund mit einem Hang zum Destruktiven oder Gefangener seines eigenen Kamerastativs. Gang, Blicke, Gestik, Rhythmus, Balance, Nachahmung – alles passt, alles sitzt – sparsam und punktgenau. Man hat Spass an diesem Clown Peter Shub, der uns mit winzigsten Details vorführt, wie Freude, Missgunst oder falsche Fährten entstehen. Aber worüber lachen wir da eigentlich? Wie bei jedem guten Gag denken wir das zu Ende, was der Komiker gar nicht aussprechen muss. – Neben visueller Comedy, Slapstick, reichlich Skurrilem, sehr schwarzem Humor, ausgefallenen Tänzen und verrückten Interpretationen, Gedichten oder Liedern, Kochbüchern, Basilikumpflanzen, Garderobenständern und Regenschirmen redet er sich auch im allerschönsten Denglisch um Kopf und Kragen. Er lässt das Publikum tanzen und singen und um sein Leben rennen, denn «life is but a dream».
Der gebürtige Amerikaner Peter Shub ist seit über 30 Jahren auf den Zirkus- und Variétébühnen zu Hause. Ob Cirque du Soleil, Zirkus Roncalli, Stars in der Manege, der preisgekrönte Comedian und Clown arbeitete mit vielen Compagnien und grossen Künstlern wie Roman Polanski und Loriot zusammen. An der Schweizer Künstlerbörse 2017 hat er uns mit seinem aktuellen Soloprogramm begeistert.

Nur online: 
Nein
09 Mä 2018 - 20:00
Freitag 9. März 2018 - 20:00
«Club Deville». Comedy
Beschreibung: 

Der Mensch ist gläsern, das Wetter vorhersehbar, jedes Staatsgeheimnis bereits geleakt worden und du selber plauderst im Schlaf deine intimsten Wünsche aus. Transparenz und Partizipation entziehen der aufgeklärten Gesellschaft noch so jedes kleine Mysterium. Schlechte Zeiten für Geheimniskrämer und Bewahrer des Unsinns. Schade eigentlich. Doch genau hier setzt die neue Reihe «Club Deville» im Kleintheater Luzern an. Oberzampano Dominic Deville lädt zur konspirativen Kleinkunst-Séance. Seinen Gästen entlockt er Antworten zu nicht gestellten Fragen, gibt Raum dem Bodenlosen und steht Pate für unerhörten Fein- und Schwachsinn aus den unerforschten Tiefen der Bühnenkunst. Und Sie können dabei sein. Aber Achtung! In «Club Deville» ist man nicht nur Publikum, sondern Mitglied. Man schaut nicht nur zu, sondern man blickt endlich durch. Und nur wer dabei ist, wird später einmal sagen können: «Ich war dabei!» Denn «Club Deville» bietet den einzig wahren aufgeklärten Mumpitz. Alles andere ist Verschwörungstheorie. Aber nicht weitersagen! www.dominicdeville.ch CHF 33.00 CHF 23.00 Studierende https://www.kleintheater.ch/programm#event-4199-dominic-deville Telefonnummer: 041 210 33 50

Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 33.00
07 Mä 2018 - 20:00
Mittwoch 7. März 2018 - 20:00
«Unlimited». Spoken Word-Show
Beschreibung: 

Das Bühnen-Happening mit Fallhöhe von und mit Master of Desaster Hazel Brugger geht weiter! Die Ausgangslage: Hazel Brugger empfängt Gäste mit Wort-Power und provokativen Positionen. Jeder Gast feuert zu Beginn seine Carte Blanche ab, dann geht's Schlag auf Schlag auf Schlag mit Ping-Pong, Interventionen, Einspielern… Immer schräg. Immer mit Niveau. Immer überraschend. Impro is King, Hazel is Queen. Eine Zusammenarbeit des Kleintheater Luzern und der Literaturbühne Loge. www.hazelbrugger.ch, www.logeluzern.com CHF 33.00 CHF 23.00 Studierende https://www.kleintheater.ch/programm#event-4198-hazel-b-unlimited Telefonnummer: 041 210 33 50

Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 33.00
03 Mä 2018 - 18:30
Samstag 3. März 2018 - 18:30
«Magic Pop-up Dinner». Zaubershow. Mit Albin Brun, Patricia Draeger & Andy Aegerter
Beschreibung: 

Lassen Sie sich entführen in eine Welt voll von Wunderwerk, köstlichen Speisen und betörenden Klängen! Während 2 Wochen verwandelt der bekannte Luzerner Zauberer Alex Porter das Kleintheater in einen magischen Kosmos, der Zeit und Raum vergessen lässt. Zusammen mit Albin Brun, Patricia Draeger und Andy Aegerter präsentiert der Magier eine ganz besondere Show – einzigartig und exklusiv für unser Publikum. Verblüffend und zum Greifen nah. Verbringen Sie einen unvergesslichen Abend in unserem Magic Pop-up Restaurant bei einem wunderbaren 3-Gang-Dinner inklusive Welcome Drink und lassen Sie sich und Ihre Begleitung von unseren fliegenden Kellnern verwöhnen!
Die Beteiligten
Alex Porter: Der magische Tausendsassa Alex Porter und das Kleintheater, das ist eine lange Liaison. In der vergangenen Saison feierte sein 11. Programm bei uns Premiere. Umso mehr freut es uns, dass wir im Jubiläumsjahr etwas ganz besonderes zusammen auf die Bühne zaubern.
Brun / Draeger / Aegerter: Der Luzerner Multiinstrumentalist und frischgebackene Träger des Schweizer Musikpreises 2017 Albin Brun ist dem Kleintheater ebenfalls schon sehr lange verbunden, als Solomusiker aber vor allem im Team mit verschiedenen tollen Musikformationen. Aktuell mit dabei sind die Akkordeonistin Patricia Draeger und der Perkussionist Andy Aegerter.
Beatrice Guggisberg, Plan B: Man munkelt das beste vegetarische Essen der Stadt gebe es nicht etwa in der Zürcher Restaurantkette im Bahnhof, sondern überall da wo die findige Köchin Bea Guggisberg ihre Catering Störküche aufstellt. Zum Beispiel im Sommer in der Voliere beim Inseli und nun für eine Winterwoche lang exklusiv im Kleintheater.
Restaurant Bolero: Seit Jahren pflegen wir mit Roland Barmet-Garcia und dem Restaurant Bolero, das sich ganz der spanischen Küche verschrieben hat, eine gute Nachbarschaft und Zusammenarbeit am Bundesplatz. Selig wer die feine Bolero-Paella einmal probieren durfte! Da versteht es sich von selbst, dass wir darauf nicht verzichten wollen.

 

Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 115.00
02 Mä 2018 - 18:30
Freitag 2. März 2018 - 18:30
«Magic Pop-up Dinner». Zaubershow. Mit Albin Brun, Patricia Draeger & Andy Aegerter
Beschreibung: 

Lassen Sie sich entführen in eine Welt voll von Wunderwerk, köstlichen Speisen und betörenden Klängen! Während 2 Wochen verwandelt der bekannte Luzerner Zauberer Alex Porter das Kleintheater in einen magischen Kosmos, der Zeit und Raum vergessen lässt. Zusammen mit Albin Brun, Patricia Draeger und Andy Aegerter präsentiert der Magier eine ganz besondere Show – einzigartig und exklusiv für unser Publikum. Verblüffend und zum Greifen nah. Verbringen Sie einen unvergesslichen Abend in unserem Magic Pop-up Restaurant bei einem wunderbaren 3-Gang-Dinner inklusive Welcome Drink und lassen Sie sich und Ihre Begleitung von unseren fliegenden Kellnern verwöhnen!
Die Beteiligten
Alex Porter: Der magische Tausendsassa Alex Porter und das Kleintheater, das ist eine lange Liaison. In der vergangenen Saison feierte sein 11. Programm bei uns Premiere. Umso mehr freut es uns, dass wir im Jubiläumsjahr etwas ganz besonderes zusammen auf die Bühne zaubern.
Brun / Draeger / Aegerter: Der Luzerner Multiinstrumentalist und frischgebackene Träger des Schweizer Musikpreises 2017 Albin Brun ist dem Kleintheater ebenfalls schon sehr lange verbunden, als Solomusiker aber vor allem im Team mit verschiedenen tollen Musikformationen. Aktuell mit dabei sind die Akkordeonistin Patricia Draeger und der Perkussionist Andy Aegerter.
Beatrice Guggisberg, Plan B: Man munkelt das beste vegetarische Essen der Stadt gebe es nicht etwa in der Zürcher Restaurantkette im Bahnhof, sondern überall da wo die findige Köchin Bea Guggisberg ihre Catering Störküche aufstellt. Zum Beispiel im Sommer in der Voliere beim Inseli und nun für eine Winterwoche lang exklusiv im Kleintheater.
Restaurant Bolero: Seit Jahren pflegen wir mit Roland Barmet-Garcia und dem Restaurant Bolero, das sich ganz der spanischen Küche verschrieben hat, eine gute Nachbarschaft und Zusammenarbeit am Bundesplatz. Selig wer die feine Bolero-Paella einmal probieren durfte! Da versteht es sich von selbst, dass wir darauf nicht verzichten wollen.

 

Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 115.00