Kleinkunst / Cabaret

13 Nov 2014 - 20:00
Donnerstag 13. November 2014 - 20:00
Philosophisches Trash-Theater von und mit Rachel und Rebekka Bünter
Beschreibung: 

Mit Witz, Charme und Pumpen erzählen bunterbünter die Geschichte einer untalentierten Reporterin, die in der ersten Station im Jenseits recherchiert.
Ein versponnen-berührendes, schelmisch-überraschendes, inspirierend-wildes Stück über das Leben nach dem Tod.
Philosophisches Trash-Theater von und mit Rachel und Rebekka Bünter, Ausstattung Regula Christen.

Inhalt
bunterbünter erzählen mit Witz, Charme und Pumpen die Geschichte einer Reporterin der es gelingt, dank einem selbstherbeigeführtem Nahtoderlebnis zur ersten Station nach dem Tod zu reisen. In SANATOTALIS, einem 7-Sterne-Hotel umgeben von einem fantastischen Park, erholen sich die eben Verstorbenen vollumfänglich vom Leben und können im Kino ihren Lebensfilm schauen und somit das Leben verarbeiten. Gierig nach einer exklusiven Story erforscht die Reporterin den Ort und macht erstaunliche Begegnungen mit den ebenso interessanten wie skurrilen Gästen. Ein Interview mit dem vielbeschäftigten Tod, der pausenlos neue Gäste nach SANATOTALIS bringt, versucht sie unbedingt zu kriegen. Endlich macht sie eine explosive Entdeckung! Sie wittert die Jahrhundertstory und schon ist sie mitten drin, mehr sogar als ihr lieb ist...

Veranstalter: 
theaterbar bunterbünter Reservation: 041 360 38 34 / www.bunterbuenter.ch
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
35.-
17 Okt 2014 - 18:00
Freitag 17. Oktober 2014 - 18:00
Philosophisches Trash-Theater von und mit Rachel und Rebekka Bünter
Beschreibung: 

Mit Witz, Charme und Pumpen erzählen bunterbünter die Geschichte einer untalentierten Reporterin, die in der ersten Station im Jenseits recherchiert.
Ein versponnen-berührendes, schelmisch-überraschendes, inspirierend-wildes Stück über das Leben nach dem Tod.
Philosophisches Trash-Theater von und mit Rachel und Rebekka Bünter, Ausstattung Regula Christen.

Inhalt
bunterbünter erzählen mit Witz, Charme und Pumpen die Geschichte einer Reporterin der es gelingt, dank einem selbstherbeigeführtem Nahtoderlebnis zur ersten Station nach dem Tod zu reisen. In SANATOTALIS, einem 7-Sterne-Hotel umgeben von einem fantastischen Park, erholen sich die eben Verstorbenen vollumfänglich vom Leben und können im Kino ihren Lebensfilm schauen und somit das Leben verarbeiten. Gierig nach einer exklusiven Story erforscht die Reporterin den Ort und macht erstaunliche Begegnungen mit den ebenso interessanten wie skurrilen Gästen. Ein Interview mit dem vielbeschäftigten Tod, der pausenlos neue Gäste nach SANATOTALIS bringt, versucht sie unbedingt zu kriegen. Endlich macht sie eine explosive Entdeckung! Sie wittert die Jahrhundertstory und schon ist sie mitten drin, mehr sogar als ihr lieb ist...

Veranstalter: 
theaterbar bunterbünter Reservation: 041 360 38 34 / www.bunterbuenter.ch
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
35.-
22 Okt 2014 - 19:45
Mittwoch 22. Oktober 2014 - 19:45
«Leben und leben lassen». Kabarett mit Jürg Kienberger, Helga Schneider, Nico Semsrott, René Sydow. Moderation: Michel Gammenthaler
Beschreibung: 

Da kann man jetzt aber nicht meckern – die Radioshow ist wieder mal bestens besetzt. Auf der Bühne erwarten uns grosse Namen, neue Gesichter und überraschende Auftritte. Dazu gehören natürlich schöne Musik, eine Handvoll Comedy, eine Menge Kabarett und eine Brise Spoken-Word. Irrsinnig schräg das alles.

Moderation: Michel Gammenthaler
Hauskapelle: Schertenlaib
Regie: Alex Götz
Präsentiert von SRF 1 und Kleintheater Luzern im

Rahmen der Sendung «Spasspartout»
Mehr Infos: www.juergkienberger.ch, www.helgaschneider.ch, www.nicosemsrott.de, www.renesydow.de<

Nur online: 
Nein
25 Okt 2014 - 20:00
Samstag 25. Oktober 2014 - 20:00
«Freude ist nur ein Mangel an Information». Kabarett & Standup-Tragedy
Beschreibung: 

Freude ist nur ein Mangel an Information. Diesem Motto entsprechend versorgt Nico Semsrott sein Publikum mit vielen Informationen
– und die zeigen eine schlechte Welt. Der depressive Depressive betreibt in seinem ersten Soloprogramm das, was er am Besten kann: Als bitterböse Gesellschaftskritik getarnte Leistungsverweigerung. Dafür wird er mit Preisen überhäuft und hat bis dato über 100 Poetry Slam-Siege davongetragen. Ihn selbst macht das traurig: «Für einen Loser bin ich ein ziemlich schlechter Verlierer», sagt Nico von sich selbst. Er fühlt sich missverstanden und sieht seinen Erfolg als Mobbing, nimmt ihn aber für seine höhere Mission in Kauf: Die Zahl der Depressiven in Europa zu verdoppeln. Die Chancen stehen gut – Depression ist der Wachstumsmarkt schlechthin. Hurra. Nico Semsrotts rabenschwarzes Anti-Entertainment ist (leider) total lustig. Wer dennoch mit getrübter Stimmung nach Hause gehen möchte, genehmige sich eine Packung von Nicos selbstgebackenen Unglückskeksen mit 13 einwandfreien Demotivationssprüchen.

Nur online: 
Nein
23 Okt 2014 - 20:00
Donnerstag 23. Oktober 2014 - 20:00
«Hellness». Kabarettistische Satire von Pontius zu Pilates
Beschreibung: 

«Hellness» ist eine Berg- und Talfahrt durch die Abgründe und Schluchten einer Dame im Klimawandel im Zeitalter von Topmodels, VIPs, Superstars und anderen Naturtalenten. Eine satirische Entfaltung im Dschungel der Schönheitschirurgie. Eine Wohlfühlsatire mit musikalischen Aufgüssen, Schlupf-Liedern und dermatologisch getesteten Rockballaden. In Helgas Show ist der Body, der nicht gepimpt ist ein Nobody. Und wer nicht weiss, dass sich die i-Cloud nun mal nicht fürs Air- Yoga eignet, Zumba kein Schleckstengel und Dr. House nicht die amerikanische Bezeichnung für Hausarzt ist, der sollte sich schleunigst updaten, bevor er gänzlich im Anybody- Einheitsbrei verschwindet!
Wir haben den Elchtest gemacht: Das zweite Soloprogramm von Ex-Acapickel Helga Schneider ist auch für Männer lustig. Sehr sogar.

Mit: Regula Esposito (Text und Spiel), Krishan Krone (Regie), Jeannot Steck (Musik)

Nur online: 
Nein
24 Okt 2014 - 20:00
Freitag 24. Oktober 2014 - 20:00
«Hellness». Kabarettistische Satire von Pontius zu Pilates
Beschreibung: 

«Hellness» ist eine Berg- und Talfahrt durch die Abgründe und Schluchten einer Dame im Klimawandel im Zeitalter von Topmodels, VIPs, Superstars und anderen Naturtalenten. Eine satirische Entfaltung im Dschungel der Schönheitschirurgie. Eine Wohlfühlsatire mit musikalischen Aufgüssen, Schlupf-Liedern und dermatologisch getesteten Rockballaden. In Helgas Show ist der Body, der nicht gepimpt ist ein Nobody. Und wer nicht weiss, dass sich die i-Cloud nun mal nicht fürs Air- Yoga eignet, Zumba kein Schleckstengel und Dr. House nicht die amerikanische Bezeichnung für Hausarzt ist, der sollte sich schleunigst updaten, bevor er gänzlich im Anybody- Einheitsbrei verschwindet!
Wir haben den Elchtest gemacht: Das zweite Soloprogramm von Ex-Acapickel Helga Schneider ist auch für Männer lustig. Sehr sogar.

Mit: Regula Esposito (Text und Spiel), Krishan Krone (Regie), Jeannot Steck (Musik)

Nur online: 
Nein
31 Okt 2014 - 20:00
Freitag 31. Oktober 2014 - 20:00
Philosophisches Trash-Theater von und mit Rachel und Rebekka Bünter
Beschreibung: 

Bunterbünter erzählen mit Witz, Charme und Pumpen die Geschichte einer Reporterin, der es gelingt, dank einem selbstherbeigeführtem Nahtoderlebnis zur ersten Station nach dem Tod zu reisen.

In SANATOTALIS, einem 7-Stern-Hotel umgeben von einem fantastischen Park, erholen sich die eben Verstorbenen vom Leben und können im Kino ihren Lebensfilm schauen. Gierig nach einer exklusiven Story erforscht die Reporterin den Ort und macht erstaunliche Begegnungen mit den ebenso interessanten wie skurrilen Gästen. Doch plötzlich ist sie selbst mitten drin in der Jahrhundertstory, mehr sogar als ihr lieb ist...

spiel: rachel & rebekka bünter
text: rebekka bünter
Eine Produktion von theater bunterbünter aus Neuenkirch

Veranstalter: 
Stiftstheater Beromünster
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
30 CHF / 20 CHF (ermässigt)
24 Sep 2014 - 18:00
Mittwoch 24. September 2014 - 18:00
«Ein-Mann-Kriminalstück». Theater, Musik. Mit Maël Stocker, Joel Kuster, Valentin Schroeteler
Beschreibung: 

Anzusiedeln ist Improkrimi zwischen Erzähltheater, Theatersport und Videoperformance. Er ist improvisiert, solo gespielt und von einer Gitarre begleitet. Aus dem Stegreif werden Tat und Ermittlungen sowie Täter, Opfer und Verdächtige unmittelbar vor den Augen des Publikums kreiert. Die gespielten Charaktere agieren sowohl untereinander als auch durch live eingespielte Videos über einen Bildschirm. Durch das spannungs- und energiegeladene Stück Theater begleiten die zu Videos verarbeiteten Vorgaben aus dem Publikum, das Zusammenspiel zwischen Gitarrist und Schauspieler sowie eine Kreidetafel, auf der die wichtigsten Gedanken zur Ermittlung festgehalten werden.

Maël Stocker: Schauspiel, Joel Kuster: Gitarre, Valentin Schroeteler: Lichtimprovisation
Weitere Infos unter www.improkrimi.ch

Nur online: 
Nein
06 Sep 2014 - 18:30
Samstag 6. September 2014 - 18:30
Jubiläumsfeier. Köstliche Kleinkunst mit Matto Kämpf, Improvisationstheater Dito, Kohler & Schneider sowie Verköstigungen
Beschreibung: 

DREITÄGIGES GEBURTSTAGSFEST
Donnerstag, 4. September: SLAM POETRY mit Hazel Brugger, Ariane von Graffenried, Tanja Kummer, Daniela Dill und Julia Kubik
Freitag, 5. September: KONZERTNACHT mit Jolly & the Flytrap, Blind Butcher, DJ Bandura
Samstag, 6. September: KÖSTLICHE KLEINKUNST mit Matto Kämpf, Improvisationstheater dito, kohler u schneider und Gaumenschmaus aus der Küche der Agrovision

Nur online: 
Nein
13 Sep 2014 - 18:15
Samstag 13. September 2014 - 18:15
«Fata Morgana». Pantomimentheater
Veranstalter: 
Somehuus
Nur online: 
Nein