Konzert Klassik

30 Okt 2018 - 19:00
Dienstag 30. Oktober 2018 - 19:00
Offene Probe. www.klangwerk-luzern.ch
Beschreibung: 

Der Konzertchor Klangwerk Luzern realisiert zu seinem 40-Jahre Jubiläum unter der Leitung von Moana N. Labbate ein Chorprojekt für alle Generationen und richtet dabei den musikalischen Blick in die Zukunft.
Karl Jenkins (*1944 in Wales, GB) ist einer der erfolgreichsten Komponisten unserer Zeit. Das im Jahr 2011 komponierte Werk THE PEACEMAKERS ist eine Hommage an die grössten Friedensbotschafter wie Mahatma Gandhi, Nelson Mandela, Martin Luther King, Anne Frank. Jenkins ist ein «Weltmusik-Komponist»: Die Verbindung von Ethno, Klassik und Jazz ist unverkennbar und begeistert Millionen von Menschen, Jugendliche wie Erwachsene. Die beiden Titel Adiemus und Palladio wurden durch die Verwendung in Werbung und Filmen weltberühmt – sie sind in das Konzert integriert und ergänzen das Programm ideal.
Zu dieser offenen Probe sind Interessierte eingeladen, den Chor kennenzulernen. Wer dann Lust bekommt mitzuwirken, kann entweder das ganze Projekt von Januar bis Mai 2019 oder nur vier Nummern für den Grosschor in definierten Gesamtproben mitsingen. Besonders auch für Männerstimmen und junge Erwachsene ist das Projekt interessant, da Jenkins Musik ein idealer Einstieg ist und zudem für die Stimme sehr gut liegt. Das Jubiläumsprojekt mit dem Konzert findet im Rahmen des Kulturprojekts der Albert Koechlin Stiftung unter dem Motto «Die andere Zeit» statt.
Ort: Pool
Eintritt: Frei

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
28 Okt 2018 - 17:00
Sonntag 28. Oktober 2018 - 17:00
Konzert. Klassik. Werke von Spohr, Chatchaturjan, Rachmaninoff, Bartok, Schubert
Beschreibung: 

Programm:
Louis Spohr (1784-1859)
6 deutsche Lieder op. 103 für Sopran, Klarinette, Klavier (1837)

Aram Chatchaturjan (1903-1978)
Trio (1932) für Violine, Klarinette, Klavier

Sergei Rachmaninoff (1873-1943)
“Oh, cease thy singing, Maiden fair” op.4, Nr.4 (Violinstimme von Fritz Kreisler)
Der Rattenfänger op.38 Nr.4 für Sopran, Violine, Klavier

Franz Schubert (1797-1828)
Romanze (aus der Oper "Die Verschworenen) D 114

Béla Bartók (1881-1945)
Contrasts (1939) für Violine, Klarinette, Klavier

Franz Schubert (1797-1828)
Der Hirt auf dem Felsen D 965 für Sopran Klarinette, Klavier

Ensemble Chamäleon:
Andrea Lauren Brown, Sopran
Nadezhda Korshakova, Violine
Filipa Nunes, Klarinette
Madeleine Nussbaumer, Klavier

CHF 40.00 / 5.00 (Schüler)

Reservation: info@ensemblechamaeleon.ch oder Tel 076 706 82 84

 

Veranstalter: 
Festival Sommerklänge
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
06 Okt 2018 - 19:00
Samstag 6. Oktober 2018 - 19:00
Konzert. Klassik, Kirchenmusik, Volksmusik
Beschreibung: 

Im Jahr 1906, vor über 112 Jahren, wurde die mächtige und atemberaubend schön klingende Orgel der Pfarrkirche St. Maria Himmelfahrt zu Göschenen von der Luzerner Orgelbauwerkstatt Goll & Cie erbaut.
Dass man der Gollorgel das Alter nicht anmerkt und die «Puste» noch lange nicht ausgeht ist der liebevollen Pflege dieses kostbaren Instrumentes zu verdanken und der künftig geplanten Restaurierung durch die Erbauerfirma aus Luzern, welche einige Generationen später noch existiert und nach wie vor hervorragende Orgeln in weiten Teilen Europas erbauen darf.
 
Der französische Organist Florent Gallière reiste im Juli dieses Jahrs nach Göschenen um die Klänge der Gollorgel kennenzulernen. Die Begeisterung für diese einzigartige romantische Orgel mit den mächtigen Bassklängen, den lieblichen Streicherstimmen und den beeindruckenden Zungenstimmen war beim Probespiel von Gallière deutlich wahrzunehmen.
Er entschied sich rasch für die Restaurierung der Orgel ein Benefizkonzert in Göschenen darzubieten und wird die Eröffnung der Pfeifenpatenschaft musikalisch unterstreichen. Denn künftig können Sie Pate oder Patin einer oder mehrerer Orgelpfeifen der Göschener Orgel werden. Die Vorteile der Patenschaft und das Projekt werden Ihnen am Konzertabend Herr Eugen Rothenfluh und Andreas Schmidt erklären.
 
Am Samstag, den 06. Oktober um 19.00 Uhr, wird Florent Gallière an der Gollorgel nicht nur klassische Kompositionen der Orgelliteratur, sondern auch volkstümliche Weisen erklingen lassen.
Ob Orpheus, das grosse Präludium und die zugehörige Fuge mit dem Thema «BACH» oder tänzerische Orgelmusik mit dem Titel «Mis Älpli» oder «Alpenjodler», lassen Sie sich mitnehmen in hinreissende Klangwelten und erleben Sie die Göschener Orgel in Ihren vielfältigen Klangkombinationen.
Florent Gallière studierte am Konservatorium für Musik und Tanz in Lyon. Er studierte bei Michel Bourcier, Louis Robilliard, François Espinasse, Liesbeth Schlumberger und Bernard Foccroulle. Er ist Professor an den Konservatorien in Saint-Etienne und Bourgoin-Jallieu. Als Präsident der Vereinigung “Saint-Etienne-ses-Orgues” setzt er sich für den Erhalt und die Konzerte in Saint-Etienne ein. Er war Organist an der Konzerthalle Sapporo (Japan). Galliére ist ein exzellenter Konzertorganist und widmet sich vorwiegend der romantischen Orgelmusik von Liszt, Reger, Franck u.v.m.
Er spielte zahlreiche Solo-Recitals auch mit Orchester in Japan (Sapporo, Kyoto und Tokio). Als Solist ist er regelmässig in ganz Frankreich (Lyon, Toulouse, Nantes, Moulins, Nevers, Grenoble, Luçon, Vichy), Spanien, Belgien und Luxemburg auf Tournee. Wir freuen uns Herrn Gallière in Göschenen begrüssen zu dürfen. Er wird ein Feuerwerk an der romantischen Gollorgel entfachen, zudem wird er die Zuhörer zu bekannten Werken der volkstümlichen Musik zum Träumen bringen.

Youtube: 
https://www.youtube.com/watch?v=7206KhxNHqc
Veranstalter: 
Beckenrieder Orgelfreunde
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Türkollekte
07 Okt 2018 - 17:00
Sonntag 7. Oktober 2018 - 17:00
Konzert. Klassik, Kirchenmusik, Volksmusik
Beschreibung: 

An Pfingsten des Jahres 1913, vor über 105 Jahren, wurde die mächtige und atemberaubend schön klingende Orgel der Pfarrkirche St. Heinrich und Andreas zu Beckenried von der Luzerner Orgelbauwerkstatt Goll & Cie erbaut.
Im Herbst wollen wir dieses Jubiläum mit einem zweiten Orgelkonzert unterstreichen. Dass man der Gollorgel das Alter nicht anmerkt und die «Puste» noch lange nicht ausgeht ist der liebevollen Pflege dieses kostbaren Instrumentes zu verdanken und ebenso einer beispielhaften Restaurierungsmassnahme und der folgenden Pflege durch die Orgelbaufirma Graf aus Oberkirch bei Sursee.
Der französische Organist Florent Gallière reiste im Juli dieses Jahrs nach Beckenried um die Klänge unserer Gollorgel kennenzulernen. Die Begeisterung für diese einzigartige romantische Orgel mit den mächtigen Bassklängen, den lieblichen Streicherstimmen und den beeindruckenden Zungenstimmen (Posaune, Trompete und Clarinette (Euphonium) war beim Spiel von Gallière deutlich wahrzunehmen.
Am Sonntag, den 07. Oktober um 17.00 Uhr, wird Florent Gallière an der Gollorgel nicht nur klassische Kompositionen der Orgelliteratur, sondern auch volkstümliche Weisen erklingen lassen.
Ob Orpheus, das grosse Präludium und die zugehörige Fuge mit dem Thema «BACH» oder tänzerische Orgelmusik mit dem Titel «Mis Älpli» oder «Alpenjodler», lassen Sie sich mitnehmen in hinreissende Klangwelten und erleben Sie die Beckenrieder Orgel in Ihren vielfältigen Klangkombinationen.
Florent Gallière studierte am Konservatorium für Musik und Tanz in Lyon. Er studierte bei Michel Bourcier, Louis Robilliard, François Espinasse, Liesbeth Schlumberger und Bernard Foccroulle. Er ist Professor an den Konservatorien in Saint-Etienne und Bourgoin-Jallieu. Als Präsident der Vereinigung “Saint-Etienne-ses-Orgues” setzt er sich für den Erhalt und die Konzerte in Saint-Etienne ein. Er war Organist an der Konzerthalle Sapporo (Japan). Galliére ist ein exzellenter Konzertorganist und widmet sich vorwiegend der romantischen Orgelmusik von Liszt, Reger, Franck u.v.m.
Er spielte zahlreiche Solo-Recitals auch mit Orchester in Japan (Sapporo, Kyoto und Tokio). Als Solist ist er regelmässig in ganz Frankreich (Lyon, Toulouse, Nantes, Moulins, Nevers, Grenoble, Luçon, Vichy), Spanien, Belgien und Luxemburg auf Tournee. Zum Auftakt der neuen Konzertreihe der Beckenrieder Orgelfreunde freuen wir uns ihn als Gast im Jubiläumsjahr “105 Jahre Gollorgel Beckenried” begrüssen zu dürfen. Er wird ein Feuerwerk an der romantischen Gollorgel entfachen, zudem wird er die Zuhörer zu bekannten Werken der volkstümlichen Musik zum Träumen bringen.

Youtube: 
https://www.youtube.com/watch?v=7206KhxNHqc
Veranstalter: 
Beckenrieder Orgelfreunde www.orgel-beckenried.com
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Türkollekte
31 Okt 2018 - 19:30
Mittwoch 31. Oktober 2018 - 19:30
«Gaudeamus». Konzert. Klassik. Werke von Schütz, Gabrieli, Monteverdi. Leitung: Ludwig Wicki
Beschreibung: 

Symphoniae Sacrae und Psalmen mit Werken von Heinrich Schütz, Giovanni Gabrieli und Claudio Monteverdi

Ausführende:
Ensemble für Alte Musik Il Dolcimelo, Luzern und Solisten
Chor: Cappella der Hofkirche Luzern
Leitung: Ludwig Wicki

CHF 35.00
CHF 15.00 Jugendliche und Studenten mit Ausweis
https://www.schuetz-zyklus.ch/de/projekt/tickets.php

Abendkasse ab 19.00 Uhr

Veranstalter: 
Verein zur Förderung der Werke von Heinrich Schütz (1585-1672)
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
26 Okt 2018 - 16:00
Freitag 26. Oktober 2018 - 16:00
«Im Volkston». Kammermusikfestival
Beschreibung: 

Liebe Musikfreunde
In Engelbergs wunderbarer Bergwelt erleben Sie Kammermusikkonzerte mit spannenden Zusammenhängen, begleitet von Einführungen zur Musik. Die intime Atmosphäre des Barocksaals lässt Sie die Musik und die erstklassigen Künstler hautnah erleben.
Diesmal erklingen Werke, die von Volksmusik inspiriert wurden: von Beethoven, Schubert und Schumann über Brahms, Dvořák und Bartók bis zu Veress, Szeghy und einer Uraufführung von Hefti. Zudem erwartet Sie eine musikalische Klosterführung und ein LateNight-Konzert.
Herzlich,
Rafael Rosenfeld & das Merel Quartett

Veranstalter: 
Kammermusikfestival Zwischentöne Engelberg
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
28 Okt 2018 - 11:00
Sonntag 28. Oktober 2018 - 11:00
«Im Volkston». Kammermusikfestival
Beschreibung: 

Liebe Musikfreunde
In Engelbergs wunderbarer Bergwelt erleben Sie Kammermusikkonzerte mit spannenden Zusammenhängen, begleitet von Einführungen zur Musik. Die intime Atmosphäre des Barocksaals lässt Sie die Musik und die erstklassigen Künstler hautnah erleben.
Diesmal erklingen Werke, die von Volksmusik inspiriert wurden: von Beethoven, Schubert und Schumann über Brahms, Dvořák und Bartók bis zu Veress, Szeghy und einer Uraufführung von Hefti. Zudem erwartet Sie eine musikalische Klosterführung und ein LateNight-Konzert.
Herzlich,
Rafael Rosenfeld & das Merel Quartett

Veranstalter: 
Kammermusikfestival Zwischentöne Engelberg
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
27 Okt 2018 - 11:00
Samstag 27. Oktober 2018 - 11:00
«Im Volkston». Kammermusikfestival
Beschreibung: 

Liebe Musikfreunde
In Engelbergs wunderbarer Bergwelt erleben Sie Kammermusikkonzerte mit spannenden Zusammenhängen, begleitet von Einführungen zur Musik. Die intime Atmosphäre des Barocksaals lässt Sie die Musik und die erstklassigen Künstler hautnah erleben.
Diesmal erklingen Werke, die von Volksmusik inspiriert wurden: von Beethoven, Schubert und Schumann über Brahms, Dvořák und Bartók bis zu Veress, Szeghy und einer Uraufführung von Hefti. Zudem erwartet Sie eine musikalische Klosterführung und ein LateNight-Konzert.
Herzlich,
Rafael Rosenfeld & das Merel Quartett

Veranstalter: 
Kammermusikfestival Zwischentöne Engelberg
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
20 Okt 2018 - 19:30
Samstag 20. Oktober 2018 - 19:30
«Herbstgesang». Konzert. Klassik. Werke von Bartok, Marin, Beck
Beschreibung: 

Halten Sie den Samstag den 20.10 dieses Mal frei für MusikWerk: denn gibt es Schöneres als im gemütlichen MaiHof ein wenig Gänsehaut zu kriegen? Das Gringolts Quartett und der Bariton Wolfgang Resch werden dafür sorgen, dass Ihnen gleichzeitig kalt und warm werden wird. Mit der äusserst grosszügigen Hilfe von Béla Bartok, Frank Martin und Conrad Beck.

Veranstalter: 
MusikWerk Luzern
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
45CHF/25CHF/15CHF
21 Okt 2018 - 17:00
Sonntag 21. Oktober 2018 - 17:00
Konzert. Irish Folk, Klassik. Präsentiert von Sunday Places
Beschreibung: 

Flickflauder - Irischer Zauber

Das Duo Flickflauder pflegt eine feine und elegante Spielweise des Irish Folk.
In eindringlicher Kombination von keltischer Harfe und Pochette (Reisegeige) erkunden sie die reiche Liedtradition Irlands und mischen diese mit klassischem Repertoire.
Nebst traditionellen Tänzen finden sich im Repertoire der beiden Studienfreundinnen mehrere Stücke des blinden irischen Harfenisten Turlough O’Carolan, in denen die ausgereifte kammermusikalische Kommunikation zwischen den beiden Musikerinnen tiefe Einblicke in den Detailreichtum der sorgfältigen Arrangements zulässt.
Langsame, melodiöse Airs wechseln sich mit schnellen, tanzbaren Tunes ab – verträumte Balladen mit übermütigen Liedern.
 

Veranstalter: 
Verein Sunday Places
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
10 /20 /25 CHF