Konzert Klassik

20 Aug 2018 - 19:30
Montag 20. August 2018 - 19:30
Klassikfestival. Alle Informationen zum Detailprogramm sowie zu den genauen Spielorten und Spielzeiten: www.lucernefestival.ch
Beschreibung: 

Am idyllischen Vierwaldstättersee, in einer der schönsten historischen Altstädte der Welt treffen sich Jahr für Jahr die bedeutendsten Interpreten aus aller Herren Länder und feiern gemeinsam ein Fest der Musik: die berühmten Orchester, die legendären Dirigenten, die virtuosen Solisten. Im Konzertsaal von Jean Nouvel, gerühmt für seine phänomenale Akustik wie seine exquisite Architektur, begegnen sie ihrem nicht minder polyglotten Publikum: Rund 110.000 Gäste finden jährlich den Weg nach Luzern, um die drei Festivals zu Ostern, im Sommer und am Piano zu erleben.
 
Das Sommer-Festival ist das grösste in der Festspieltrias. Eröffnet wird es jeweils vom LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA, das Claudio Abbado 2003 gegründet hat. Seit Sommer 2016 steht Riccardo Chailly an der Spitze dieses Klangkörpers de luxe aus international renommierten Solisten, Kammermusikern, Professoren und Mitgliedern des Mahler Chamber Orchestra und der Filarmonica della Scala. Mit der von Pierre Boulez ins Leben gerufenen und seit 2016 von Wolfgang Rihm geleiteten LUCERNE FESTIVAL ACADEMY verfügt das Festival über eine eigene Meisterschule für Neue Musik: Hochbegabte junge Musiker aus der ganzen Welt widmen sich hier exklusiv den Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Neben der Pflege des traditionellen Repertoires, das mit den bedeutendsten Interpreten der Welt zur Aufführung gelangt, engagiert sich LUCERNE FESTIVAL intensiv im Bereich der Moderne. Jeden Sommer werden ein oder zwei «composers-in-residence» verpflichtet, deren Schaffen im Blickpunkt steht. Hinzu kommen als «artistes étoiles» besonders profilierte Interpreten, die auch dramaturgisch tätig werden und ihre Kunst in verschiedensten Zusammenhängen präsentieren. Eine jede Saison wird unter ein ausgewähltes Motto gerückt, das den Spielplan und die Werkauswahl prägt. Mit innovativen Veranstaltungsformaten wie der Kurzkonzertreihe «40min» oder «Young Performance» geht LUCERNE FESTIVAL neue Wege und öffnet sich breiteren Publikumsschichten.
 
Das 1988 gegründete Oster-Festival findet jeweils eine gute Woche in der Passionszeit bis einschliesslich Palmsonntag statt und widmet sich verstärkt der geistlichen Musik, sei es in der «Salle blanche» des KKL oder mit Konzerten im stimmungsvollen Ambiente der Luzerner Kirchen. Als jüngstes der drei Festivals gibt es seit 1998 alljährlich im November das Piano-Festival: Die gefeierten Tastenvirtuosen und die Nachwuchsstars kommen für neun Tage nach Luzern, um sich mit Rezitalen und Klavierkonzerten hören zu lassen. Und «Piano Off-Stage» ergänzt das klassische Programm um lange Jazz-Nächte in Luzerns schönsten Bars.

Veranstalter: 
LUCERNE FESTIVAL
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
19 Aug 2018 - 10:00
Sonntag 19. August 2018 - 10:00
Klassikfestival. Alle Informationen zum Detailprogramm sowie zu den genauen Spielorten und Spielzeiten: www.lucernefestival.ch
Beschreibung: 

Am idyllischen Vierwaldstättersee, in einer der schönsten historischen Altstädte der Welt treffen sich Jahr für Jahr die bedeutendsten Interpreten aus aller Herren Länder und feiern gemeinsam ein Fest der Musik: die berühmten Orchester, die legendären Dirigenten, die virtuosen Solisten. Im Konzertsaal von Jean Nouvel, gerühmt für seine phänomenale Akustik wie seine exquisite Architektur, begegnen sie ihrem nicht minder polyglotten Publikum: Rund 110.000 Gäste finden jährlich den Weg nach Luzern, um die drei Festivals zu Ostern, im Sommer und am Piano zu erleben.
 
Das Sommer-Festival ist das grösste in der Festspieltrias. Eröffnet wird es jeweils vom LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA, das Claudio Abbado 2003 gegründet hat. Seit Sommer 2016 steht Riccardo Chailly an der Spitze dieses Klangkörpers de luxe aus international renommierten Solisten, Kammermusikern, Professoren und Mitgliedern des Mahler Chamber Orchestra und der Filarmonica della Scala. Mit der von Pierre Boulez ins Leben gerufenen und seit 2016 von Wolfgang Rihm geleiteten LUCERNE FESTIVAL ACADEMY verfügt das Festival über eine eigene Meisterschule für Neue Musik: Hochbegabte junge Musiker aus der ganzen Welt widmen sich hier exklusiv den Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Neben der Pflege des traditionellen Repertoires, das mit den bedeutendsten Interpreten der Welt zur Aufführung gelangt, engagiert sich LUCERNE FESTIVAL intensiv im Bereich der Moderne. Jeden Sommer werden ein oder zwei «composers-in-residence» verpflichtet, deren Schaffen im Blickpunkt steht. Hinzu kommen als «artistes étoiles» besonders profilierte Interpreten, die auch dramaturgisch tätig werden und ihre Kunst in verschiedensten Zusammenhängen präsentieren. Eine jede Saison wird unter ein ausgewähltes Motto gerückt, das den Spielplan und die Werkauswahl prägt. Mit innovativen Veranstaltungsformaten wie der Kurzkonzertreihe «40min» oder «Young Performance» geht LUCERNE FESTIVAL neue Wege und öffnet sich breiteren Publikumsschichten.
 
Das 1988 gegründete Oster-Festival findet jeweils eine gute Woche in der Passionszeit bis einschliesslich Palmsonntag statt und widmet sich verstärkt der geistlichen Musik, sei es in der «Salle blanche» des KKL oder mit Konzerten im stimmungsvollen Ambiente der Luzerner Kirchen. Als jüngstes der drei Festivals gibt es seit 1998 alljährlich im November das Piano-Festival: Die gefeierten Tastenvirtuosen und die Nachwuchsstars kommen für neun Tage nach Luzern, um sich mit Rezitalen und Klavierkonzerten hören zu lassen. Und «Piano Off-Stage» ergänzt das klassische Programm um lange Jazz-Nächte in Luzerns schönsten Bars.

Veranstalter: 
LUCERNE FESTIVAL
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
18 Aug 2018 - 14:30
Samstag 18. August 2018 - 14:30
Klassikfestival. Alle Informationen zum Detailprogramm sowie zu den genauen Spielorten und Spielzeiten: www.lucernefestival.ch
Beschreibung: 

Am idyllischen Vierwaldstättersee, in einer der schönsten historischen Altstädte der Welt treffen sich Jahr für Jahr die bedeutendsten Interpreten aus aller Herren Länder und feiern gemeinsam ein Fest der Musik: die berühmten Orchester, die legendären Dirigenten, die virtuosen Solisten. Im Konzertsaal von Jean Nouvel, gerühmt für seine phänomenale Akustik wie seine exquisite Architektur, begegnen sie ihrem nicht minder polyglotten Publikum: Rund 110.000 Gäste finden jährlich den Weg nach Luzern, um die drei Festivals zu Ostern, im Sommer und am Piano zu erleben.
 
Das Sommer-Festival ist das grösste in der Festspieltrias. Eröffnet wird es jeweils vom LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA, das Claudio Abbado 2003 gegründet hat. Seit Sommer 2016 steht Riccardo Chailly an der Spitze dieses Klangkörpers de luxe aus international renommierten Solisten, Kammermusikern, Professoren und Mitgliedern des Mahler Chamber Orchestra und der Filarmonica della Scala. Mit der von Pierre Boulez ins Leben gerufenen und seit 2016 von Wolfgang Rihm geleiteten LUCERNE FESTIVAL ACADEMY verfügt das Festival über eine eigene Meisterschule für Neue Musik: Hochbegabte junge Musiker aus der ganzen Welt widmen sich hier exklusiv den Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Neben der Pflege des traditionellen Repertoires, das mit den bedeutendsten Interpreten der Welt zur Aufführung gelangt, engagiert sich LUCERNE FESTIVAL intensiv im Bereich der Moderne. Jeden Sommer werden ein oder zwei «composers-in-residence» verpflichtet, deren Schaffen im Blickpunkt steht. Hinzu kommen als «artistes étoiles» besonders profilierte Interpreten, die auch dramaturgisch tätig werden und ihre Kunst in verschiedensten Zusammenhängen präsentieren. Eine jede Saison wird unter ein ausgewähltes Motto gerückt, das den Spielplan und die Werkauswahl prägt. Mit innovativen Veranstaltungsformaten wie der Kurzkonzertreihe «40min» oder «Young Performance» geht LUCERNE FESTIVAL neue Wege und öffnet sich breiteren Publikumsschichten.
 
Das 1988 gegründete Oster-Festival findet jeweils eine gute Woche in der Passionszeit bis einschliesslich Palmsonntag statt und widmet sich verstärkt der geistlichen Musik, sei es in der «Salle blanche» des KKL oder mit Konzerten im stimmungsvollen Ambiente der Luzerner Kirchen. Als jüngstes der drei Festivals gibt es seit 1998 alljährlich im November das Piano-Festival: Die gefeierten Tastenvirtuosen und die Nachwuchsstars kommen für neun Tage nach Luzern, um sich mit Rezitalen und Klavierkonzerten hören zu lassen. Und «Piano Off-Stage» ergänzt das klassische Programm um lange Jazz-Nächte in Luzerns schönsten Bars.

Veranstalter: 
LUCERNE FESTIVAL
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
17 Aug 2018 - 16:30
Freitag 17. August 2018 - 16:30
Klassikfestival. Alle Informationen zum Detailprogramm sowie zu den genauen Spielorten und Spielzeiten: www.lucernefestival.ch
Beschreibung: 

Am idyllischen Vierwaldstättersee, in einer der schönsten historischen Altstädte der Welt treffen sich Jahr für Jahr die bedeutendsten Interpreten aus aller Herren Länder und feiern gemeinsam ein Fest der Musik: die berühmten Orchester, die legendären Dirigenten, die virtuosen Solisten. Im Konzertsaal von Jean Nouvel, gerühmt für seine phänomenale Akustik wie seine exquisite Architektur, begegnen sie ihrem nicht minder polyglotten Publikum: Rund 110.000 Gäste finden jährlich den Weg nach Luzern, um die drei Festivals zu Ostern, im Sommer und am Piano zu erleben.
 
Das Sommer-Festival ist das grösste in der Festspieltrias. Eröffnet wird es jeweils vom LUCERNE FESTIVAL ORCHESTRA, das Claudio Abbado 2003 gegründet hat. Seit Sommer 2016 steht Riccardo Chailly an der Spitze dieses Klangkörpers de luxe aus international renommierten Solisten, Kammermusikern, Professoren und Mitgliedern des Mahler Chamber Orchestra und der Filarmonica della Scala. Mit der von Pierre Boulez ins Leben gerufenen und seit 2016 von Wolfgang Rihm geleiteten LUCERNE FESTIVAL ACADEMY verfügt das Festival über eine eigene Meisterschule für Neue Musik: Hochbegabte junge Musiker aus der ganzen Welt widmen sich hier exklusiv den Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Neben der Pflege des traditionellen Repertoires, das mit den bedeutendsten Interpreten der Welt zur Aufführung gelangt, engagiert sich LUCERNE FESTIVAL intensiv im Bereich der Moderne. Jeden Sommer werden ein oder zwei «composers-in-residence» verpflichtet, deren Schaffen im Blickpunkt steht. Hinzu kommen als «artistes étoiles» besonders profilierte Interpreten, die auch dramaturgisch tätig werden und ihre Kunst in verschiedensten Zusammenhängen präsentieren. Eine jede Saison wird unter ein ausgewähltes Motto gerückt, das den Spielplan und die Werkauswahl prägt. Mit innovativen Veranstaltungsformaten wie der Kurzkonzertreihe «40min» oder «Young Performance» geht LUCERNE FESTIVAL neue Wege und öffnet sich breiteren Publikumsschichten.
 
Das 1988 gegründete Oster-Festival findet jeweils eine gute Woche in der Passionszeit bis einschliesslich Palmsonntag statt und widmet sich verstärkt der geistlichen Musik, sei es in der «Salle blanche» des KKL oder mit Konzerten im stimmungsvollen Ambiente der Luzerner Kirchen. Als jüngstes der drei Festivals gibt es seit 1998 alljährlich im November das Piano-Festival: Die gefeierten Tastenvirtuosen und die Nachwuchsstars kommen für neun Tage nach Luzern, um sich mit Rezitalen und Klavierkonzerten hören zu lassen. Und «Piano Off-Stage» ergänzt das klassische Programm um lange Jazz-Nächte in Luzerns schönsten Bars.

Veranstalter: 
LUCERNE FESTIVAL
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
15 Jul 2018 - 16:00
Sonntag 15. Juli 2018 - 16:00
Konzert. Klassik. Werke von Bach, Mozart, Dvorak, Brahms
Beschreibung: 

Auf der „Königin der Berge“ veranstalten die Rigi Musiktage Mitte Juli wieder ihre Sommerkonzerte und feiern schon ein kleines Jubiläum:  Zum 5.Male jährt sich dieses erfolgreiche Kammermusik - Festival. In den zauberhaften Kirchen von Rigi Kaltbad, sowie auf dem Gipfel im Saal des Hotel Kulm finden vom 13.-15. Juli insgesamt 4 Konzerte auf der Höhe statt.

Dem Ruf der künstlerischen Leiterin Diemut Poppen sind herausragende internationale Musiker gefolgt, darunter das Orion String Trio, das als 1.Preisträger des Wettbewerbs Migros Kulturprozent besondere highlights verspricht. Die beiden virtuosen Geiger Kirill Troussov und Maria-Elisabeth Lott sowie Diemut Poppen an der Bratsche bereichern die Streicher. Die Luzerner Musiker Andrea Loetscher, Flöte, und das Klavierduo Soós-Haag fügen dem Streicherklang eigene Farben hinzu.

Es erwartet alle ZuhörerInnen ein vielseitiges wunderschönes Programm. Im Eröffnungskonzert auf Kulm erklingen Serenaden und romantische Meisterwerke. Schumann, Brahms und Mendelssohn, den grossen Komponisten, die selbst die Rigi besucht haben, wird in allen Konzerten die Ehre erwiesen. Gipfelstürmer dürfen sich auf eine Matineè mit Ländlern vom Vierwaldstättersee und Virtuosem freuen. In den Kirchen zieht sich der rote Faden der Vorjahre mit Bach weiter durch’s Programm, das in romantischen Streichquintetten seine Höhepunkte findet.

Programm:
Johann Sebastian Bach - Sonate g-Moll BWV 1029 in der Fassung für Violine, Viola und Violoncello
Wolfgang Amadeus Mozart - Quartett A-Dur KV 298 für Flöte, Violine, Viola und Violoncello
Antonin Dvořák - Miniaturen op. 75a für Violine, Viola und Violoncello
Johannes Brahms - Streichquintett G-Dur op. 111

Aufführende:
Andrea Loetscher, Flöte
Maria-Elisabeth Lott und Kirill Troussov, Violine
Diemut Poppen, Viola
Orion String Trio – Soyoung Soon, Violine; Veit Hertenstein, Viola; Benjamin Gregor-Smith, Violoncello

CHF 40.00
CHF 5.00 für Kinder bis 14 Jahre in Begleitung einer erwachsenen Person
Jugendliche, Studenten bis 25 Jahre und IV-Bezüger 50% Vergünstigung an der Tageskasse
https://www.rigi.ch/Erleben-Genuss/Veranstaltungen/Rigi-Musiktage/
Tourist Information Rigi Kaltbad Tourist Information Vitznau Tourist Information Weggis Telefonnummer: 041 250 79 02 (zu den üblichen Bürozeiten) E-Mail: tickets@rigi-musiktage.ch

Tageskasse 30 Minuten vor Konzertbeginn; Türöffnung spätestens 15 Minuten vor Konzertbeginn; freie Platzwahl

Veranstalter: 
Rigi Musiktage
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
14 Jul 2018 - 17:45
Samstag 14. Juli 2018 - 17:45
Konzert. Klassik. Werke von Schubert, Mozart, Haydn, Mendelssohn
Beschreibung: 

Auf der „Königin der Berge“ veranstalten die Rigi Musiktage Mitte Juli wieder ihre Sommerkonzerte und feiern schon ein kleines Jubiläum:  Zum 5.Male jährt sich dieses erfolgreiche Kammermusik - Festival. In den zauberhaften Kirchen von Rigi Kaltbad, sowie auf dem Gipfel im Saal des Hotel Kulm finden vom 13.-15. Juli insgesamt 4 Konzerte auf der Höhe statt.

Dem Ruf der künstlerischen Leiterin Diemut Poppen sind herausragende internationale Musiker gefolgt, darunter das Orion String Trio, das als 1.Preisträger des Wettbewerbs Migros Kulturprozent besondere highlights verspricht. Die beiden virtuosen Geiger Kirill Troussov und Maria-Elisabeth Lott sowie Diemut Poppen an der Bratsche bereichern die Streicher. Die Luzerner Musiker Andrea Loetscher, Flöte, und das Klavierduo Soós-Haag fügen dem Streicherklang eigene Farben hinzu.

Es erwartet alle ZuhörerInnen ein vielseitiges wunderschönes Programm. Im Eröffnungskonzert auf Kulm erklingen Serenaden und romantische Meisterwerke. Schumann, Brahms und Mendelssohn, den grossen Komponisten, die selbst die Rigi besucht haben, wird in allen Konzerten die Ehre erwiesen. Gipfelstürmer dürfen sich auf eine Matineè mit Ländlern vom Vierwaldstättersee und Virtuosem freuen. In den Kirchen zieht sich der rote Faden der Vorjahre mit Bach weiter durch’s Programm, das in romantischen Streichquintetten seine Höhepunkte findet.

Programm:
Franz Schubert - Triosatz B-Dur D 471 für Violine, Viola und Violoncello
Wolfgang Amadeus Mozart - Adagio und Fuge c-Moll KV 546 für Violine, Viola und Violoncello
Joseph Haydn - Trio G-Dur op. 53 Nr. 1 für Violine, Viola und Violoncello (nach der Klaviersonate Hob. XVI:40)
Felix Mendelssohn Bartholdy - Streichquintett Nr. 1 A-Dur op. 18

Aufführende:
Orion String Trio – Soyoung Soon, Violine; Veit Hertenstein, Viola; Benjamin Gregor-Smith, Violoncello
Kirill Troussov, Violine
Diemut Poppen, Viola

CHF 40.00
CHF 5.00 für Kinder bis 14 Jahre in Begleitung einer erwachsenen Person
Jugendliche, Studenten bis 25 Jahre und IV-Bezüger 50% Vergünstigung an der Tageskasse
https://www.rigi.ch/Erleben-Genuss/Veranstaltungen/Rigi-Musiktage/
Tourist Information Rigi Kaltbad Tourist Information Vitznau Tourist Information Weggis Telefonnummer: 041 250 79 02 (zu den üblichen Bürozeiten) E-Mail: tickets@rigi-musiktage.ch

Tageskasse 30 Minuten vor Konzertbeginn; Türöffnung spätestens 15 Minuten vor Konzertbeginn; freie Platzwahl

Veranstalter: 
Rigi Musiktage
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
14 Jul 2018 - 11:00
Samstag 14. Juli 2018 - 11:00
Konzert. Klassik. Werke von Mendelssohn, Huber, Sarasate, Kreisler
Beschreibung: 

Auf der „Königin der Berge“ veranstalten die Rigi Musiktage Mitte Juli wieder ihre Sommerkonzerte und feiern schon ein kleines Jubiläum:  Zum 5.Male jährt sich dieses erfolgreiche Kammermusik - Festival. In den zauberhaften Kirchen von Rigi Kaltbad, sowie auf dem Gipfel im Saal des Hotel Kulm finden vom 13.-15. Juli insgesamt 4 Konzerte auf der Höhe statt.

Dem Ruf der künstlerischen Leiterin Diemut Poppen sind herausragende internationale Musiker gefolgt, darunter das Orion String Trio, das als 1.Preisträger des Wettbewerbs Migros Kulturprozent besondere highlights verspricht. Die beiden virtuosen Geiger Kirill Troussov und Maria-Elisabeth Lott sowie Diemut Poppen an der Bratsche bereichern die Streicher. Die Luzerner Musiker Andrea Loetscher, Flöte, und das Klavierduo Soós-Haag fügen dem Streicherklang eigene Farben hinzu.

Es erwartet alle ZuhörerInnen ein vielseitiges wunderschönes Programm. Im Eröffnungskonzert auf Kulm erklingen Serenaden und romantische Meisterwerke. Schumann, Brahms und Mendelssohn, den grossen Komponisten, die selbst die Rigi besucht haben, wird in allen Konzerten die Ehre erwiesen. Gipfelstürmer dürfen sich auf eine Matineè mit Ländlern vom Vierwaldstättersee und Virtuosem freuen. In den Kirchen zieht sich der rote Faden der Vorjahre mit Bach weiter durch’s Programm, das in romantischen Streichquintetten seine Höhepunkte findet.

Programm:
Felix Mendelssohn Bartholdy - Ouvertüre zu Shakespeares «Sommernachtstraum» op. 21 (Fassung für Klavier zu vier Händen vom Komponisten)
Hans Huber - «Vom Luzernersee» op. 47. Zehn Ländler für Klavier zu vier Händen
Pablo de Sarasate - «Zigeunerweisen» op. 20 für Violine und Klavier
Fritz Kreisler - Recitativo und Scherzo-Caprice op. 6 für Violine solo
Felix Mendelssohn Bartholdy - Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 11 in der Fassung für Klavier zu vier Händen, Violine und Violoncello

Aufführende:
Klavierduo Soós-Haag: Adrienne Soós und Ivo Haag Maria-Elisabeth Lott, Violine
Benjamin Gregor-Smith, Violoncello

CHF 40.00
CHF 5.00 für Kinder bis 14 Jahre in Begleitung einer erwachsenen Person
Jugendliche, Studenten bis 25 Jahre und IV-Bezüger 50% Vergünstigung an der Tageskasse
https://www.rigi.ch/Erleben-Genuss/Veranstaltungen/Rigi-Musiktage/
Tourist Information Rigi Kaltbad Tourist Information Vitznau Tourist Information Weggis Telefonnummer: 041 250 79 02 (zu den üblichen Bürozeiten) E-Mail: tickets@rigi-musiktage.ch

Tageskasse 30 Minuten vor Konzertbeginn; Türöffnung spätestens 15 Minuten vor Konzertbeginn; freie Platzwahl
Mittagessen im Hotel Kulm im Anschluss buchbar (041 880 18 88)

Veranstalter: 
Rigi Musiktage
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
13 Jul 2018 - 19:00
Freitag 13. Juli 2018 - 19:00
Konzert. Klassik. Werke von Beethoven, Reger, Brahms, Schubert, Schumann
Beschreibung: 

Auf der „Königin der Berge“ veranstalten die Rigi Musiktage Mitte Juli wieder ihre Sommerkonzerte und feiern schon ein kleines Jubiläum:  Zum 5.Male jährt sich dieses erfolgreiche Kammermusik - Festival. In den zauberhaften Kirchen von Rigi Kaltbad, sowie auf dem Gipfel im Saal des Hotel Kulm finden vom 13.-15. Juli insgesamt 4 Konzerte auf der Höhe statt.

Dem Ruf der künstlerischen Leiterin Diemut Poppen sind herausragende internationale Musiker gefolgt, darunter das Orion String Trio, das als 1.Preisträger des Wettbewerbs Migros Kulturprozent besondere highlights verspricht. Die beiden virtuosen Geiger Kirill Troussov und Maria-Elisabeth Lott sowie Diemut Poppen an der Bratsche bereichern die Streicher. Die Luzerner Musiker Andrea Loetscher, Flöte, und das Klavierduo Soós-Haag fügen dem Streicherklang eigene Farben hinzu.

Es erwartet alle ZuhörerInnen ein vielseitiges wunderschönes Programm. Im Eröffnungskonzert auf Kulm erklingen Serenaden und romantische Meisterwerke. Schumann, Brahms und Mendelssohn, den grossen Komponisten, die selbst die Rigi besucht haben, wird in allen Konzerten die Ehre erwiesen. Gipfelstürmer dürfen sich auf eine Matineè mit Ländlern vom Vierwaldstättersee und Virtuosem freuen. In den Kirchen zieht sich der rote Faden der Vorjahre mit Bach weiter durch’s Programm, das in romantischen Streichquintetten seine Höhepunkte findet.

Programm:
Ludwig van Beethoven - Serenade D-Dur op. 8 für Violine, Viola und Violoncello
Max Reger - Serenade G-Dur op. 141a für Flöte, Violine und Viola
Johannes Brahms - Scherzo c-Moll (aus der F.A.E.-Sonate) WoO 2 für Violine und Klavier
Franz Schubert - Introduktion und Variationen über «Trockne Blumen» aus «Die schöne Müllerin» D 802 für Flöte und Klavier
Robert Schumann - Klavierquintett Es-Dur op. 44

Aufführende:
Orion String Trio – Soyoung Soon, Violine; Veit Hertenstein, Viola; Benjamin Gregor-Smith, Violoncello
Andrea Loetscher, Flöte
Kirill Troussov, Violine
Diemut Poppen, Viola
Adrienne Soós und Ivo Haag, Klavier

CHF 50.00
CHF 5.00 für Kinder bis 14 Jahre in Begleitung einer erwachsenen Person
Jugendliche, Studenten bis 25 Jahre und IV-Bezüger 50% Vergünstigung an der Tageskasse
https://www.rigi.ch/Erleben-Genuss/Veranstaltungen/Rigi-Musiktage/
Tourist Information Rigi Kaltbad Tourist Information Vitznau Tourist Information Weggis Telefonnummer: 041 250 79 02 (zu den üblichen Bürozeiten) E-Mail: tickets@rigi-musiktage.ch

Tageskasse 30 Minuten vor Konzertbeginn; Türöffnung spätestens 15 Minuten vor Konzertbeginn; freie Platzwahl
Konzertende ca. 21.15 Uhr – Extrabahn nach Vitznau und nach Arth-Goldau um 21.30 Uhr; letzte Bahn nach Vitznau um 22.40 Uhr
Abendessen im Hotel Kulm buchbar – vor oder nach dem Konzert (041 880 18 88)

Veranstalter: 
Rigi Musiktage
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
25 Aug 2018 - 19:00
Samstag 25. August 2018 - 19:00
Konzert. Klassik. Werke von Zipoli, Byrd, Händel, Bovet u. a.
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
17 Jun 2018 - 17:00
Sonntag 17. Juni 2018 - 17:00
Konzert. Klassik. Werke von Monteverdi, Vivaldi, Telemann, Boismortier. Leitung: Dominik Kiefer
Beschreibung: 

Leuchtende, virtuose, melancholische, tänzerische, galante Musik der Barockzeit - aus den Anfängen bis zum Spätbarock, mit bekannten Werken, aber auch wenig gehörten Trouvaillen von Monteverdi, Vivaldi, Telemann und Boismortier. Solisten sind Philipp Wagner (Barockoboe, Blockflöte) und Dominik Kiefer (Violine), die Leitung hat Dominik Kiefer. Konzertdauer 1 Stunde

Veranstalter: 
Gallusensemble Kriens
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Eintritt frei - Kollekte