Konzert Popkultur

22 Feb 2018 - 20:30
Donnerstag 22. Februar 2018 - 20:30
Konzerte. Mit Urban Lienert & Hans-Peter Pfammatter, Eclecta, Joashino
Beschreibung: 

DONNERSTAG, 22.02.2018
20.30: Urban Lienert & Hans-Peter Pfammatter [CH]
Hanspeter Pfammatter und Urban Lienert haben als Dozenten an der Hochschule Luzern Heerscharen von Jazzstudenten unterrichtet und beeinflusst. Pfammatter ist als Pianist mit verschiedenen Bands unterwegs und verfolgt nebenbei seine eigenen Projekte an den Schnittstellen zwischen Jazz und elektronischer Musik. Sein Duo-Partner Urban Lienert ist einer der versiertesten E- und Kontrabassisten des Landes. Seit mehreren Jahren gilt sein Hauptinteresse dem Entwickeln von neuen Sounds mit Hilfe von Präparationen und elektronischen Effekten. Ein Duo, das sich blind versteht und im freien Fall die Grenzbereiche der Improvisation überschreitet.
21.30: Eclecta [CH]
Eclecta ist ein erklärt eklektisch elektrisierendes Musikfeuerwerk: Mit Piano, Gitarren, Trommeln und weiss der Gugger wie vielen anderen Instrumenten singen, rasseln, schreien, quietschen und flüstern sich die beiden Sängerinnen und Performerinnen Andrina Bollinger und Marena Whitcher in Ekstase. Sie ecken an und zaubern dennoch (oder gerade deshalb) einen wunderbar knalligen Stilmix auf die Bühne – dies ganz leicht und ungezwungen, als wäre es das Natürlichste auf der Welt. Ecken und Kanten wohin das Ohr hört, für die Ewigkeit bestimmt, für das Herz gespielt. So entsteht wundervolle Musik aus dissonantem Wohlklang, kratzbürstigem Pop, dichterischen Melodien und musikalischer Poesie.
22.30: joasihno [DE]
Die beiden Multiinstrumentalisten und Bandmitglieder von «The Notwist» Cico Beck und Nico Sierig verarbeiten in ihrem ausschweifenden Experimental-Pop mit Hilfe von Klangrobotern alles, was musikgeschichtlich Rang und Namen hat: Von Radiohead und Beck über die Beatles ist alles mit dabei und es passt einfach: Island, Afrika, Eichstätt, Klassik, Pop, E und U, kalt und warm, bunt und grau, Intuition, professionelles Können und im richtigen Moment loslassen. Es funktioniert, weil «Joasihno» in der Lage ist, Grenzen zu ignorieren und sie wie selbstverständlich nicht als Hindernis, sondern als Chance zu begreifen.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
01 Feb 2018 - 21:00
Donnerstag 1. Februar 2018 - 21:00
Konzert. Freie Improvisation, Jazz, Electro, Pop
Beschreibung: 

Das Luzerner Trio iety ist back in town und tauft ihren Erstling im Neubad-Pool.

«Hope you were covered up» erscheint auf dem Zürcher Label Wide Ear Records. Diese «geile Band» (Frank M.) erforscht die Schnittstellen zwischen Improvisation und Komposition.
Elio Amberg, ts + bcl
Laura Schenk, p
Amadeus Fries, dr
Hinter Kush K, auch als Kush Khazeela bekannt, steckt Catia Lanfranchi (voc, synth) begleitet von Drummer Paul Amereller. In welchem Genre die von den beiden dargebotene Musik anzusiedeln ist, lässt sich unmöglich sagen, der selbst-propagierte Stil «Industrial grunge cure city wave» weckt gewisse Erwartungen, ist schlussendlich aber genauso nichtssagend wie überraschend.
Catia Lanfranchi, voc + synth
Paul Amereller, dr

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
17 Feb 2018 - 20:00
Samstag 17. Februar 2018 - 20:00
Konzert. Singer-Songwriter
Beschreibung: 

Katie O'Connor und Steven Sharpe zusammen hier in Luzern mit ihrem Projekt "To Gaze Upon Us" - Songs, Stories & Seasonal Silliness.

Katie & Steven sind zwei von Galways bekanntesten Gay Musicians. Im April 2017 traten sie mit ihrem neuen Projekt erstmals in Róisín Dubh in Galway zusammen auf. Sharpe fordert O'Connor zu mehr Beats und unbekehrt bringt sie ihn wohl zu mehr Melancholie. Beide haben ihrern Stil, zusammen vermixt, ein verflixt guter Sound.
Beide zusammen sind am Samstag, den 17. Februar 2018 um 20 Uhr in der Bettstatt Bar in Luzern zu hören. Kollekte.
KATIE O'CONNOR
Seit sie in Galway 2011 startete, teilt Katie O'Connor ihre Musik auf der Bühne und in den Strassen von Europa und Amerika und immer mal wieder in Luzern bei DubSud. Eigentlich hätte sie damals für ihren Hebammen-Abschluss lernen müssen, stattdessen zog sie es vor Musik zu machen, was sie bis heute tut. Mit dem Abschluss in der Tasche entschied sie sich nicht mehr die Baby's rauszuholen sondern rasierte sich die Haare kurz und zog in ihr neues Leben nach Berlin mit dem Wunsch absolut sich selber und ihrer Musik treu zu sein. Beheimatet ist sie schon irgendwie in Irland, aber eigentlich ist sie viel unterwegs mit ihrer Musik. Ihre Songs bringt die sympathische Musikerin so natürlich und stark rüber, dass man öfters gar nicht mehr aufhören möchte ihr zuzuhören. 2017 brachte Katie ihr viertes Album 'Fuel For Dreaming' raus und startete eben mit Steven Sharpe das neue Projekt.
STEVEN SHARPE
"Songwriter, storyteller, raconteur, guitarist, entertainer, and challenger of traditional gender and sexual roles. Steven Sharpe is a man deserving of the term ‘multi-talented’...
Extravagant und unverschämt, so sind Steven's geistreiche Geschichten über das zeitgenössische schwule Leben, musikalisch beeinflusst durch Led Zeppelin. Er wird auch als einer von Galways best gehütetes Geheimnis beschrieben.

Youtube: 
https://www.youtube.com/watch?v=nDduHx4ksCE
Veranstalter: 
Dublin Sud
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Kollekte
24 Feb 2018 - 20:00
Samstag 24. Februar 2018 - 20:00
Konzert. Metal
Beschreibung: 

Nile (USA) Seit ihrer Gründung 1993 feuern Nile unaufhaltsam mit brutalem, durch die Werke von H.P. Lovecraft, ägyptische Mythen, Geschichte und Religion inspirierten Death Metal. Hört man sich den Sound der Amerikanischen Band an, entdeckt man eine Reihe brutaler, technisch versierter und einzigartiger Klanglandschaften. Jedes ihrer Alben besticht durch einen einzigartigen Charakter, weshalb es sogar eingesessenen Fans schwer fällt, einen Favoriten daraus zu picken. Nile’s Mix aus traditionellem und technischem Death Metal brilliert durch die inhärente Komplexität und Geschwindigkeit. Ein betörendes Paket, welches dich in der Galvanik erwartet!

................................................

Terrorizer (USA) Nachdem sich Terrorizer seit ihrer Gründung 1986 bereits zwei Mal aufgelöst haben, scheinen sie nun so stark wie nie. Insgesamt drei Alben haben die Mitglieder seit Beginn ihres gemeinsamen Wirkens releast. Drei Alben, auf welchen sie dem Hörer ihren Grindcore und Death Metal auf die Ohren schmettern – ohne Pardon und auch nach über 20 Jahren mit einer technischen Versiertheit, welche ab Platte, wie auch live überzeugt.

................................................

Exarsis (GRE) Drei Männer, ein Ziel: Old School Thrash Metal schmettern, wie es ihre Helden zu verstehen wussten. Zwei Mitglieder, zwei Jahre und etliche Covers später veröffentlichte Exarsis 2011 ihr eigens produziertes Debut Album «Under Destruction». Bis heute folgten vier weitere, professionell aufgenommene Alben, allesamt bis oben bepackt mit aggressivem Thrash-Metal und Songs, die sich meist mit Verschwörungstheorien auseinandersetzen. Fünf Griechen, deren Energie sich unabdinglich auf den Hörer und das Publikum überträgt.

CHF 32.00
(VVK: CHF 28.00)
www.starticket.ch?PartnerID=16

Türöffnung 19:30

Veranstalter: 
Kulturzentrum Galvanik
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
23 Feb 2018 - 20:30
Freitag 23. Februar 2018 - 20:30
Konzert. Rock
Beschreibung: 

„Annie, are you okay, you okay, you okay, Annie?“ – eine Songzeile, an der man um die Jahrtausendwende nicht vorbeikam. Mit dem Cover „Smooth Criminal“ von Michael Jackson gelang Alien Ant Farm der grosse Durchbruch. Der Song ist bis heute in den Köpfen hängen geblieben. Die kalifornische Rockband kann aber definitiv mehr, als „nur“ erfolgreich zu Covern: Das beweisen ihre zahlreichen Alben, ihre unglaubliche Reichweite auf Youtube &co., sowie ihre energiegeladenen Live-Shows. Das Interesse an Alien Ant Farm nimmt auch nach mehr als 20 Jahren nach ihrer Gründung nicht ab.

CHF 45.00
(VVK: CHF 42.00 )
www.starticket.ch?PartnerID=16

Türöffnung 20:00

Veranstalter: 
Kulturzentrum Galvanik
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
10 Mä 2018 - 20:30
Samstag 10. März 2018 - 20:30
Konzert. Hip-Hop, Freestyle
Beschreibung: 

Händer Bock uf de letscht MC?

«Mit Freestyle-Rap chasch null Shows spiele», sagte einer im Jahr 2007. Dann kamen wir und erfanden in den folgenden zehn Jahren die mathematische Gleichung neu. Denn null Shows entsprechen heute über zweihundert Konzerten, etwa einer Viertelmillion Hände in der Luft und über dreihunderttausend improvisierten Lines. Somit gibt es für uns eigentlich nichts mehr zu tun und wir haben uns deshalb entschlossen, aufzuhören. Ja, wirklich. Um unsere Wartezeit bis zur Ehrendoktorwürde in Mathematik an der ETH Zürich etwas zu verkürzen, spielen wir aber noch eine kleine aber feine Abschlusstour, auf der wir euch (und uns) noch ein letztes Mal richtig feiern können. Denn ohne euch wäre diese Rechnung niemals aufgegangen. Und an den Typen von 2007: Figg di! http://www.schuur.ch/?#event-3021

Youtube: 
fbCzrvINkzU
Kategorie: 
Origin ID: 
3021
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 25
04 Jan 2018 - 19:00
Donnerstag 4. Januar 2018 - 19:00
Konzert. Rock, Pop
Beschreibung: 

Fido = First Donnschtig
Die neue Konzertserie FiDo (1. Donnerstag oder First Donnschtig) präsentiert ab Januar 2018 eine/n Künstler/in oder eine Band die um 19h00 einen Instore-Gig im Old Town Record Store und anschliessend um 21h00 ein Beizenkonzert in der Jazzkantine spielen.
Der FiDo bietet den Musikschaffenden eine Gelegenheit ihre Darbietung den Lokalitäten und dem unterschiedlichen Publikum anzupassen und mit den Gegebenheiten zu spielen. Wir sind gespannt was daraus entsteht…
Anna Mae
Den Konzertreigen eröffnet die Sängerin und Songschreiberin Anna Mae aus Willisau. Mit ihrer starken Stimme gibt sie ihren Songs, die irgendwo an der Schnittstelle zwischen Country, Folk und Chanson angesiedelt sind, die notwendige Tiefe.

„Tina Turner, Johnny Cash, Elvis Presley, Michael Bolton as well as Michel Sardou and Edith Piaf are artists I get inspired of and I deeply admire their work.“ – Anna Mae

Ihre Debüt-EP „Let It Roll“ hat Anna Mae im Spätherbst 2016 veröffentlicht. Aufgenommen und produziert wurde sie von Tobi Gmür, während Marco Jencarelli für das Mastering verantwortlich war. Herausgekommen ist eine stimmige, musikalische Visitenkarte, die keine Vergleiche zu scheuen braucht.
– – – – –
#soundsgreat #FiDo #LebendigeAltstadt #OldTownAlive #GrabeChend

Youtube: 
Spvg5ejMjj4
Veranstalter: 
Old Town Record Store & Jazzkantine
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Freier Eintritt mit Kollekte
11 Feb 2018 - 20:00
Sonntag 11. Februar 2018 - 20:00
Konzert. Alternative, Indie
Beschreibung: 

The Molochs sind der neueste Lo-Fi-Hit aus den Staaten. Das Quintett kommt aus Los Angeles und brachte im Januar 17 ihre Debüt-Platte beim geschätzten Label Innovative Leisure (u.a. Allah-Las, Hanni El Khatib, Nick Waterhouse) "America's Velvet Glory" raus.
Mit dem Charme früher Modern Lovers oder Velvet Underground wird hier garagy - folky rock zelebriert, es gibt "moody minor key" -Melodien neben mehr nach 60s Garage Rock klingenden Perlen. Das alles sehr kalifornisch entspannt und unaufgeregt, aber dennoch sehr groovy und mitreißend, mit deutlichem Vintage-Touch und trotzdem zeitgemäß.
http://www.sedel.ch/node/52480

Kategorie: 
Origin ID: 
52480
Nur online: 
Nein
05 Feb 2018 - 20:30
Montag 5. Februar 2018 - 20:30
Konzert. Alternative, Indie, Rock
Beschreibung: 

Kagoule are three teenagers from Nottingham. They are one of the best new bands in Britain.
A bold claim, certainly - and music is no competition - but these three friends since childhood are currently crafting some of the most dynamic guitar music out there. Theirs is an output that exists in the type of self-created world that can only be constructed by people who have come of age together. Who have shared their formative, life-changing moments. Who know who they are and where they are going.
Fiercely independent and with a steadfast vision for the minutiae of every aspect of their presentation, Kagoule are band born out of the school-yard, the trio of Cai Burns, Lucy Hatter and Lawrence English coming together a half decade ago. "We represent the sound of boredom," says Hatter, of the band's inception. "The sound of three 15 year olds wanting to do something," says Hatter.
http://www.sedel.ch/node/52478

Kategorie: 
Origin ID: 
52478
Nur online: 
Nein
03 Feb 2018 - 21:00
Samstag 3. Februar 2018 - 21:00
Konzert. Rock, Pop
Kategorie: 
Origin ID: 
52477
Nur online: 
Nein