Lesung

20 Jun 2018 - 19:30
Mittwoch 20. Juni 2018 - 19:30
«Rilkes Rose und Vrenelis Gärtli». Lyrik & Musik
Beschreibung: 

Am Anfang stand ein Essen im Garten von Annemie Lieder, der Sinser Künstlerin, und von Beat O. Iten, dem Zuger Galeristen. Gast war Urs Sibler, bis 2017 Museumsleiter in Sachseln. Dabei entwickelte sich die Idee, den verspielten und üppigen Garten ihres Wohnsitzes, dem ersten Schulhaus von Sins aus dem Jahr 1807, für einen Sommer als Ausstellungsort zu nutzen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
 
Nach weiteren Gartentreffen war klar, dass zehn Künstlerinnen und Künstler eingeladen und ein Rahmenprogramm angeboten werden sollte. Die Künstlerinnen und Künstler stammen aus dem erweiterten Raum Zentralschweiz. Damit kommt zum Ausdruck, dass es auch um einen Brückenschlag in den Kulturraum geht, der die drei Veranstalter prägt. Mit Sadhyo Niederberger aus dem benachbarten Merenschwand, heute in Aarau, ist die Ausstellung aber bestens am Standortkanton angebunden. Mit Gertrud Guyer Wyrsch und Bruno Scheuermeier werden zwei prägnante, jüngst verstorbene Kunstschaffende gewürdigt. Der Luzerner Paul Louis Meier und der in Schwyz tätige Zuger Norbert Stocker repräsentieren die etablierten Plastiker. Die Stanser Heini Gut und Barbara* schaffen, wie Sadhyo Niederberger, eigens für den Garten in Sins raumbezogene Installationen. Die Zürcher Bildhauerin Katrin Zuzakova, die Luzernerin Johanna Wüest-Peter und der Nidwaldner Rochus Lussi wiederum integrieren ihre Werke in den verwunschenen Garten im Zentrum von Sins, unmittelbar bei den heutigen Schulhäusern, beim Gemeindehaus und bei der Kirche.
Im Rahmenprogramm treten hauptsächlich Aargauer und Zuger Künstler auf. Musikalische Beiträge stammen von Christian Hartmann und von Tobias Carshey. Eine literarische Blütenlese zum Thema offeriert der Obwaldner Geri Dillier unter dem Titel „Rilkes Rose und Vrenelis Gärtli“. Beat O. Iten liest aus dem Werk des Freiämter Poeten Josef Villiger. Philipp Galizia thematisiert die Nähe zum Sinser Friedhof mit seinem Stück „Am Seil abelo“. Die Veranstaltungen finden jeweils am Mittwochabend um 19.30 Uhr Uhr statt.
 
Der Garten ist während der Ausstellungsdauer vom 16. Juni bis zum 22. Juli 2018 am Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag von 15 Uhr bis 21 Uhr zugänglich.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
04 Jun 2018 - 19:00
Montag 4. Juni 2018 - 19:00
«Der Fehler, der mein Leben veränderte». Lesung & Gespräch. Moderation: Ina Brueckel
Beschreibung: 

Die Journalistin Gina Bucher ergründet in ihrem neuen Buch, wie Menschen mit Fehlern umgehen. Sie hat dazu Personen interviewt, die in ihrem Leben kleinere oder auch grössere Fehler gemacht haben. Ohne zu urteilen, lasst sie sie ihre Geschichten erzählen und gibt uns einen intimen Einblick in eine Welt abseits von Erfolg und Ruhm.
Eine gemeinsame Veranstaltung der Stadtbibliothek Luzern,
der Zentral-  und Hochschulbibliothek Luzern und der Hirschmatt Buchhandlung.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
09 Jun 2018 - 17:30
Samstag 9. Juni 2018 - 17:30
«Begegnung mit Dietrich Bonhoeffer». Vortrag
Beschreibung: 

„Nicht das Beliebige, sondern das Rechte tun und wagen,
nicht im Möglichen schweben, das Wirkliche tapfer ergreifen,
nicht in der Flucht der Gedanken, allein in der Tat ist die Freiheit.“
Dietrich Bonhoeffer
 
In der Biografie „Bonhoeffer – Wege zur Freiheit“  (Gabriel Verlag, 2017) beschreibt Alois Prinz den lutherischen Theologen Dietrich Bonhoeffer als couragierten, politisch engagierten Pazifisten, der konfessionelle, nationale und soziale Grenzen überschritt und seine Werte mit dem Leben bezahlte. Bonhoeffer wird als überzeugende Gegenkraft zum Nationalsozialismus in Erinnerung bleiben.
 
Alois Prinz ist vielfach preisgekrönter Verfasser zahlreicher Biografien – unter anderem über Hannah Arendt, Teresa von Avila, Hermann Hesse und Ulrike Meinhof. Für seine Hannah Arendt-Biografie erhielt er den Evangelischen Buchpreis, für sein Gesamtwerk wurde er mit dem Grossen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur 2017 ausgezeichnet. Alois Prinz lebt mit seiner Frau – einer Pfarrerin – und seiner Familie südlich von München.
 
Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag mit Bilddokumenten, anschliessender Diskussion und Abendessen im Beisein des Autors.
 
Eintritt mit Apéro und Abendessen: CHF 90.-

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
07 Aug 2018 - 17:00
Dienstag 7. August 2018 - 17:00
Lesung. Mit Al'Leu
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
07 Jul 2018 - 17:00
Samstag 7. Juli 2018 - 17:00
Lesung. Mit Li Mollet
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
28 Jun 2018 - 18:00
Donnerstag 28. Juni 2018 - 18:00
Musik & Urner Sagen
Beschreibung: 

Ein besinnlich humoristisches Programm mit Geschichten über den «Tyyfel», «ds Gräiss», oder «ds Sännätunschäli», sowie über frevelhaftes Verhalten, sich rächende Naturgewalten, und Un- oder Aberglaube. Vorgetragen in Urnerdialekt vom Schauspieler Walter Sigi Arnold und musikalisch begleitet und untermalt durch den Percussionisten Beat Föllmi.
www.urnersagen.ch
Reservationen: https://www.hinter-musegg.ch/kalender

Veranstalter: 
Kulturhof Hinter Musegg
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 15
22 Jun 2018 - 18:00
Freitag 22. Juni 2018 - 18:00
Lesung & Musik
Beschreibung: 

Beat Portmann liest Auszüge aus einem nächsten, noch unveröffentlichten Roman und wird dabei begleitet von Frank Landsteiner und seiner Band, die in besagtem Roman wie folgt beschrieben wird: Franks Band, nicht gerade einfallsreich nach seinem Familiennamen benannt, war von einem begeisterten Kritiker als «die sanfte Wiederbelebung des deutschen Chansons» bezeichnet worden, in der sich «auf kongeniale Weise das komödiantische Pathos der Zwischenkriegszeit mit der sehnsuchtsvollen Ironie der Postmoderne verbindet».
Beat Portmann (Texte), Frank Landsteiner (Gesang), Matthias Salzmann (Klavier), Noah Gossenreiter (Geige)
http://www.soundcloud.com/franklandsteiner
Reservationen: https://www.hinter-musegg.ch/kalender

Veranstalter: 
Kulturhof Hinter Musegg
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 15
21 Jun 2018 - 19:00
Donnerstag 21. Juni 2018 - 19:00
«Kebab zum Bankgeheimnis». Lesung & Gespräch
Beschreibung: 

Yusuf Yesilöz liest Geschichten aus seinem Buch „Kebab zum Bankgeheimnis“, die von einem Schweizer erzählen, der wegen seiner mittelanatolischen Wurzeln nie als „typischer Schweizer“ wahrgenommen und immer wieder mit Vorurteilen konfrontiert wird. Nach der Lesung findet ein Gespräch mit dem Autor und geladenen Gästen statt.

Veranstalter: 
FABIA in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Luzern & Trägerschaft der Aktionswoche Asyl Stadt Luzern
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
21 Jun 2018 - 18:00
Donnerstag 21. Juni 2018 - 18:00
Lesung & Gespräch. Moderation: Renate Metzger-Breitenfellner. Im Rahmen der Aktionswoche Asyl
Beschreibung: 

Abboud liest aus seinem Buch «Der Tod backt einen Geburtstagskuchen» (Shortlist Internationaler Literaturpreis in Berlin 2017, Weltempfänger-Bestenliste 2017) und neue Texte. Deutsche Version und Moderation: Renate Metzger-Breitenfellner. Hamed Abboud hat eine vierjährige Flüchtlingsodyssee hinter sich und ist von Syrien über die Türkei und Griechenland nach Österreich geflüchtet. Er lebt nun in Wien, ist zum «Integrationsbotschafter» ernannt worden und hat als Autor in der neuen Heimat Fuss gefasst

Veranstalter: 
Trägerschaft der Aktionswoche Asyl Stadt Luzern
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
06 Mai 2018 - 19:00
Sonntag 6. Mai 2018 - 19:00
«Louis oder Der Ritt auf der Schildkröte». Sofalesung
Kategorie: 
Nur online: 
Nein