Spoken Word

05 Okt 2018 - 20:00
Freitag 5. Oktober 2018 - 20:00
Slam Poetry
Beschreibung: 

Das Runde muss ins Eckige; das Klingende muss ins Ohr; das Publikum muss ins Neubad. Anpfiff - Abstoss. Erste Worte werden sanft verteilt. Dann: Steilpass… Die Pointe sitzt. Hier ein Einwurf, da ein Dribbling, dort hat einer den Dativ falsch verwendet – Er zieht den Fall zurück – ein klassischer Fallrückzieher. Pfiff. Dieses Wortspiel: klares Foul! Rote Karte! Der Mob tobt. Erste Leuchtmittel werden gezündet. In der Innenverteidigung werden Lyrikkanonen losgefeuert. «Schiri wir wissen wo dein Auto steht!». Weiter machen. Passspiel nach vorne. Mit dem Ende des Absatzes knapp am Abseits vorbei. Abschluss - an die Latte... Endlich findet der Neubad Slam während der WM statt. Ein guter Grund, um euch Wortsalven wie Elfmeter um die Ohren zu kicken. Poeten und Poetinnen aus nah und fern haben Texte rund um das Thema Fussball dabei. So wird der Abend definitiv eine runde Sache - so wie der Ball, der ins Eckige muss.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
30 Okt 2018 - 20:00
Dienstag 30. Oktober 2018 - 20:00
Spoken Word
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
18 Okt 2018 - 21:00
Donnerstag 18. Oktober 2018 - 21:00
Poetry Slam. Mit Valerio Moser & Kilian Ziegler
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
20 Okt 2018 - 20:00
Samstag 20. Oktober 2018 - 20:00
Mit David Murray Quartet feat. Saul Williams, Raych Jackson & Urs Hofer, Pedro Lenz & Michael Stauffer, Pablo Haller, DJ Supa Arrow
Beschreibung: 

woerdz ist ein Stelldichein der bekanntesten Köpfe der Spoken Word Szene und setzt dank Werkaufträgen, Workshops, Premieren von neuen Bühnenprogrammen und Angeboten in der Vernetzung und Vermittlung Impulse für die Weiterentwicklung dieser Kunstform. woerdz bietet eine stilistische Vielfalt innerhalb des Spoken Word auf mehreren Bühnen mit regionalen, nationalen und internationalen Künstler_innen. Das Festival, das 2018 vom 17. bis 21. Oktober stattfindet, beinhaltet populäre Formate wie Poetry Slam genauso wie Experimente mit neuen Formen. Am heutigen Tag folgendes:
 
Die Spoken-Werkschau, Teil 3
Jahraus jahrein treibt die Spoken Word-Szene in der Schweiz ihre munteren bunten Blüten. Witzige Performances und leise Poesie füllen die Säle und begeistern das Publikum. woerdz präsentiert einen Strauss der aktuellen Spoken Words und vermittelt einen Überblick in drei Staffeln. Mit dabei sind am Samstag: Pedro Lenz und Michael Stauffer.
 
David Murray Quartet feat. Saul Williams – Blues for Memo
Es war an der Beerdigung von Amiri Baraka, als der Saxophonist David Murray erstmals auf Saul Williams aufmerksam wurde. Williams stand neben dem Sarg des grossen Künstlers und forderte ihn laut auf, er solle verdammt noch mal wieder aus der Kiste rauskommen, er werde noch gebraucht hier. Murray war so beeindruckt von diesen Worten, dass er augenblicklich eine Zusammenarbeit mit dem Grabredner initiierte. Das Album Blues for Memo haben die beiden mit dem hochkarätigen Infinity Quartet in Istanbul aufgenommen. Eine leidenschaftliche Widmung und gleichzeitig tiefgründiger, bluesgetränkter, energischer Jazz mit Sprechgesang.
Konzertdauer: 90 Minuten
 
Werkauftrag zur «Zukunft der Sprache – Sprache der Zukunft», Teil 3
Kommunikation und Sprache sind in stetem Wandel begriffen. Jede Zeit kreiert ihre eigene Sprache, jede Generation befreit sich aus den kommunikativen Zwängen ihrer Eltern. Unter dem Einfluss von neuen Techniken hat sich dieser Prozess resolut beschleunigt. Die ständige Online-Präsenz über 3G, 4G, 5G verändert das Bewusstsein der Teilhaber_innen am globalen kommunikativen Austausch. In dessen pausenloser Hektik kommt die Sprache oft nicht mehr mit. Sie wirkt zu träge, sie klingt zu kompliziert. Deshalb wird sie abgespeckt und verkürzt, sie wird in Icons übersetzt oder in Codes kompiliert. Wie und wohin solche Prozesse und Permutationen führen können, demonstrieren die woerdz Werkaufträge 2018. In Auftrag gegeben wurden drei künstlerische Dialoge. Mit dabei sind am Samstag: Raych Jackson und Urs Hofer.
Ermöglicht wurde dieser Werkauftrag mit der Unterstützung der Städtepartnerschaften Luzern-Chicago.
 
Moderation: Pablo Haller
Musikalisches Ausklingen: DJ Supa Arrow (strictly fine tunes inna reggae and dub style) https://sudpol.netlify.com/programm/woerdz-festival-samstag-mit-david-mu...

Kategorie: 
Origin ID: 
41145-0
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 75 (Studierende/AHV/IV/Lehrlinge CHF 65)
21 Okt 2018 - 11:00
Sonntag 21. Oktober 2018 - 11:00
Kinderanlass. Ab 6 Jahren. Weitere Aufführungen: 12.30 & 14 Uhr
Beschreibung: 

woerdz ist ein Stelldichein der bekanntesten Köpfe der Spoken Word Szene und setzt dank Werkaufträgen, Workshops, Premieren von neuen Bühnenprogrammen und Angeboten in der Vernetzung und Vermittlung Impulse für die Weiterentwicklung dieser Kunstform. woerdz bietet eine stilistische Vielfalt innerhalb des Spoken Word auf mehreren Bühnen mit regionalen, nationalen und internationalen Künstler_innen. Das Festival, das 2018 vom 17. bis 21. Oktober stattfindet, beinhaltet populäre Formate wie Poetry Slam genauso wie Experimente mit neuen Formen. Am heutigen Tag folgendes:
 
Die Spoken-Werkschau, Teil 3
Jahraus jahrein treibt die Spoken Word-Szene in der Schweiz ihre munteren bunten Blüten. Witzige Performances und leise Poesie füllen die Säle und begeistern das Publikum. woerdz präsentiert einen Strauss der aktuellen Spoken Words und vermittelt einen Überblick in drei Staffeln. Mit dabei sind am Samstag: Pedro Lenz und Michael Stauffer.
 
David Murray Quartet feat. Saul Williams – Blues for Memo
Es war an der Beerdigung von Amiri Baraka, als der Saxophonist David Murray erstmals auf Saul Williams aufmerksam wurde. Williams stand neben dem Sarg des grossen Künstlers und forderte ihn laut auf, er solle verdammt noch mal wieder aus der Kiste rauskommen, er werde noch gebraucht hier. Murray war so beeindruckt von diesen Worten, dass er augenblicklich eine Zusammenarbeit mit dem Grabredner initiierte. Das Album Blues for Memo haben die beiden mit dem hochkarätigen Infinity Quartet in Istanbul aufgenommen. Eine leidenschaftliche Widmung und gleichzeitig tiefgründiger, bluesgetränkter, energischer Jazz mit Sprechgesang.
Konzertdauer: 90 Minuten
 
Werkauftrag zur «Zukunft der Sprache – Sprache der Zukunft», Teil 3
Kommunikation und Sprache sind in stetem Wandel begriffen. Jede Zeit kreiert ihre eigene Sprache, jede Generation befreit sich aus den kommunikativen Zwängen ihrer Eltern. Unter dem Einfluss von neuen Techniken hat sich dieser Prozess resolut beschleunigt. Die ständige Online-Präsenz über 3G, 4G, 5G verändert das Bewusstsein der Teilhaber_innen am globalen kommunikativen Austausch. In dessen pausenloser Hektik kommt die Sprache oft nicht mehr mit. Sie wirkt zu träge, sie klingt zu kompliziert. Deshalb wird sie abgespeckt und verkürzt, sie wird in Icons übersetzt oder in Codes kompiliert. Wie und wohin solche Prozesse und Permutationen führen können, demonstrieren die woerdz Werkaufträge 2018. In Auftrag gegeben wurden drei künstlerische Dialoge. Mit dabei sind am Samstag: Raych Jackson und Urs Hofer.
Ermöglicht wurde dieser Werkauftrag mit der Unterstützung der Städtepartnerschaften Luzern-Chicago.
 
Moderation: Pablo Haller
Musikalisches Ausklingen: DJ Supa Arrow (strictly fine tunes inna reggae and dub style) https://sudpol.netlify.com/programm/woerdz-festival-samstag-mit-david-mu...

Kategorie: 
Origin ID: 
41145-0
Nur online: 
Nein
19 Okt 2018 - 20:00
Freitag 19. Oktober 2018 - 20:00
Mit Saul Williams, Gion Mathias Cavelty, Lika Nüssli, Daniela Dill, TJ Spool, La Nefera & Kaotik Trio, Jurczok 1001, Fatima Moumouni
Beschreibung: 

/// Die Spoken-Werkschau, Teil 2 ///

Jahraus jahrein treibt die Spoken Word-Szene in der Schweiz ihre munteren bunten Blüten. Witzige Performances und leise Poesie füllen die Säle und begeistern das Publikum. woerdz präsentiert einen Strauss der aktuellen Spoken Words und vermittelt einen Überblick in drei Staffeln. Mit dabei sind am Freitag: La Nefera & Kaotik Trio, Jurczok 1001 und Fatima Moumouni

 

/// Stargast Saul Williams (USA) –
Solo Spoken Word Performance ///

Saul Williams ist einer der gefeiertesten und bekanntesten amerikanischen Dichter der Aktualität. Er verkörpert in einer Person alles, was modernes Spoken Word ausmacht: Poesie, Musik, Kunst, Film, Performance und Experiment. Nach der Veröffentlichung des des Films «Slam» (1998), wurde er zur Hauptfigur der Poetry Slam Bewegung und las und performte in über 30 Ländern. Saul Williams erweist woerdz mit einer halbstündigen Solo Spoken Word Performance die Ehre.

 

/// Werkauftrag zur «Zukunft der Sprache ­–
Sprache der Zukunft», Teil 2 ///

Kommunikation und Sprache sind in stetem Wandel begriffen. Jede Zeit kreiert ihre eigene Sprache, jede Generation befreit sich aus den kommunikativen Zwängen ihrer Eltern. Unter dem Einfluss von neuen Techniken hat sich dieser Prozess resolut beschleunigt. Die ständige online-Präsenz über 3G, 4G, 5G verändert das Bewusstsein der Teilhaber am globalen kommunikativen Austausch. In dessen pausenloser Hektik kommt die Sprache oft nicht mehr mit. Sie wirkt zu träge, sie klingt zu kompliziert. Deshalb wird sie abgespeckt und verkürzt, sie wird in Icons übersetzt oder in Codes kompiliert. Wie und wohin solche Prozesse und Permutationen führen können, demonstrieren die woerdz Werkaufträge 2018. In Auftrag gegeben haben wir drei künstlerische Dialoge. Mit dabei sind am Freitag: Gion Mathias Cavelty und Lika Nüssli

 

/// Moderation Daniela Dill

 

/// Musikalisches Ausklingen mit Tapejockey TJ Spool

Kategorie: 
Origin ID: 
41145-0
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 75 (Studierende/AHV/IV/Lehrlinge CHF 65)
18 Okt 2018 - 19:30
Donnerstag 18. Oktober 2018 - 19:30
Mit Isa Wiss & Martina Clavadetscher, Jens Nielsen & Severin Perrig, Gülsha Adilji, GeilerAsDu, Nora Gomringer & Corinna Virchow, Beat Mazenauer, DJ Common Buzzard
Beschreibung: 

woerdz ist ein Stelldichein der bekanntesten Köpfe der Spoken Word Szene und setzt dank Werkaufträgen, Workshops, Premieren von neuen Bühnenprogrammen und Angeboten in der Vernetzung und Vermittlung Impulse für die Weiterentwicklung dieser Kunstform. woerdz bietet eine stilistische Vielfalt innerhalb des Spoken Word auf mehreren Bühnen mit regionalen, nationalen und internationalen Künstler_innen. Das Festival, das 2018 vom 17. bis 21. Oktober stattfindet, beinhaltet populäre Formate wie Poetry Slam genauso wie Experimente mit neuen Formen. Am heutigen Tag folgendes:
 
Die Spoken-Werkschau, Teil 1
Jahraus jahrein treibt die Spoken-Word-Szene in der Schweiz ihre munteren bunten Blüten. Witzige Performances und leise Poesie füllen die Säle und begeistern das Publikum. woerdz präsentiert einen Strauss der aktuellen Spoken Words und vermittelt einen Überblick in drei Staffeln. Mit dabei sind am Donnerstag: Isa Wiss & Martina Clavadetscher, Jens Nielsen & Severin Perrig, Gülsha Adilji und GeilerAsDu.
 
Werkauftrag zur «Zukunft der Sprache – Sprache der Zukunft», Teil 1
Kommunikation und Sprache sind in stetem Wandel begriffen. Jede Zeit kreiert ihre eigene Sprache, jede Generation befreit sich aus den kommunikativen Zwängen ihrer Eltern. Unter dem Einfluss von neuen Techniken hat sich dieser Prozess resolut beschleunigt. Die ständige online-Präsenz über 3G, 4G, 5G verändert das Bewusstsein der Teilhaber_innen am globalen kommunikativen Austausch. In dessen pausenloser Hektik kommt die Sprache oft nicht mehr mit. Sie wirkt zu träge, sie klingt zu kompliziert. Deshalb wird sie abgespeckt und verkürzt, sie wird in Icons übersetzt oder in Codes kompiliert. Wie und wohin solche Prozesse und Permutationen führen können, demonstrieren die woerdz Werkaufträge 2018. In Auftrag gegeben wurden drei künstlerische Dialoge. Mit dabei sind am Donnerstag: Nora Gomringer und Corinna Virchow.
 
Moderation: Beat Mazenauer
Musikalisches Ausklingen: DJ Common Buzzard (african goth and other things) https://sudpol.netlify.com/programm/woerdz-festival-donnerstag-0

Kategorie: 
Origin ID: 
41130-0
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 35 (Studierende/AHV/IV/Lehrlinge CHF 25)
17 Okt 2018 - 19:00
Mittwoch 17. Oktober 2018 - 19:00
Spoken-Word-Festival. Mit Tom Combo, Suzanne Zahnd, Gabriel Vetter, Patti Basler, Christoph Simon, Lisa Christ, Miriam Schöb, Max Kaufmann, Hazel Brugger, Etrit Hasler u. a. Musik: Cello Inferno
Beschreibung: 

woerdz ist ein Stelldichein der bekanntesten Köpfe der Spoken Word Szene und setzt dank Werkaufträgen, Workshops, Premieren von neuen Bühnenprogrammen und Angeboten in der Vernetzung und Vermittlung Impulse für die Weiterentwicklung dieser Kunstform. woerdz bietet eine stilistische Vielfalt innerhalb des Spoken Word auf mehreren Bühnen mit regionalen, nationalen und internationalen Künstler_innen. Das Festival, das 2018 vom 17. bis 21. Oktober stattfindet, beinhaltet populäre Formate wie Poetry Slam genauso wie Experimente mit neuen Formen. Am heutigen Tag folgendes:
 
20 Jahre Poetry Slam in der Schweiz
woerdz präsentiert Slammer_innen aus der Urzeit bis zur Generation Z in einem einmaligen Battle. Wuchtige Poesie trifft auf flashy fiction. Berauschende Komik misst sich mit schlagartiger Tragik. Das absurde Pamphlet mit orkanartiger Ode: Atemberaubend, flammend, ungestüm. Wer erobert die Gunst des Publikums und die slambolische Flasche Whiskey?
Hazel Brugger zeremoniert durch die Show.
Mit Tom Combo, Suzanne Zahnd, Gabriel Vetter, Patti Basler, Christoph Simon, Lisa Christ, Miriam Schöb und Max Kaufmann (amtierender U20 Slam Champion).
 
Vorprogramm U18 Dichterwettstreit
Mit Slammer_innen aus der Kantonsschule Alpenquai, der Kantonsschule Sursee, dem Berufsbildungszentrum Bau & Gewerbe und einem freien Workshop. Die besten Schüler_innen aus unserem Vermittlungsprogramm messen sich. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält eine Wildcard zum Logeslam im Frühling 2019.
 
Moderation: Etrit Hasler
Musikalische Unterhaltung dazwischen und danach: One Man Band und Feuerteufel Cello Inferno https://sudpol.netlify.com/programm/woerdz-slam-nacht-0

Kategorie: 
Origin ID: 
41123-0
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
CHF 35 (Studierende/AHV/IV/Lehrlinge CHF 25)
27 Sep 2018 - 21:00
Donnerstag 27. September 2018 - 21:00
Poetry Slam
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
01 Jun 2018 - 20:00
Freitag 1. Juni 2018 - 20:00
«Fussball». Slam Poetry
Beschreibung: 

Das Runde muss ins Eckige; das Klingende muss ins Ohr; das Publikum muss ins Neubad. Anpfiff - Abstoss. Erste Worte werden sanft verteilt. Dann: Steilpass… Die Pointe sitzt. Hier ein Einwurf, da ein Dribbling, dort hat einer den Dativ falsch verwendet – Er zieht den Fall zurück – ein klassischer Fallrückzieher. Pfiff. Dieses Wortspiel: klares Foul! Rote Karte! Der Mob tobt. Erste Leuchtmittel werden gezündet. In der Innenverteidigung werden Lyrikkanonen losgefeuert. «Schiri wir wissen wo dein Auto steht!». Weiter machen. Passspiel nach vorne. Mit dem Ende des Absatzes knapp am Abseits vorbei. Abschluss - an die Latte... Endlich findet der Neubad Slam während der WM statt. Ein guter Grund, um euch Wortsalven wie Elfmeter um die Ohren zu kicken. Poeten und Poetinnen aus nah und fern haben Texte rund um das Thema Fussball dabei. So wird der Abend definitiv eine runde Sache - so wie der Ball, der ins Eckige muss.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein