Tanz / Musiktheater

01 Jul 2018 - 15:00
Sonntag 1. Juli 2018 - 15:00
Tanz & Schauspiel
Beschreibung: 

Unter dem Motto „MusicalFactory on stage“ zeigen die Schüler am 1.7.2018 interessante Kombinationen aus Tanzchoreos mit Schauspiel- bzw. Musicalsongs ausserdem stehen mitreissende Ausschnitte aus ANNIE, FAME, STEPPING OUT und anderen Musicals auf dem Programm.
 
Tickets sind ab sofort bei Ticketino und allen Poststellen sowie BLS Reisezentren und SOB Bahnhöfen erhältlich. Kein Vorverkauf in der MusicalFactory

Nur online: 
Nein
01 Jul 2018 - 11:00
Sonntag 1. Juli 2018 - 11:00
Tanz & Schauspiel
Beschreibung: 

Unter dem Motto „MusicalFactory on stage“ zeigen die Schüler am 1.7.2018 interessante Kombinationen aus Tanzchoreos mit Schauspiel- bzw. Musicalsongs ausserdem stehen mitreissende Ausschnitte aus ANNIE, FAME, STEPPING OUT und anderen Musicals auf dem Programm.
 
Tickets sind ab sofort bei Ticketino und allen Poststellen sowie BLS Reisezentren und SOB Bahnhöfen erhältlich. Kein Vorverkauf in der MusicalFactory

Nur online: 
Nein
03 Jun 2018 - 13:34
Sonntag 3. Juni 2018 - 13:34
«Die Puppenfee». Tanz. Leitung: Tuija und Miguel Steininger
Beschreibung: 

Ballett «Die Puppenfee»

1. Teil - Klassische Variationen und Tanzstücke
Im 1. Teil sehen Sie klassische Ballettvariationen (Aurora und Lila Fee aus Dornröschen, Coppélia, La Favorita), Gruppentänze, ein Jazzstück und einen modernen Tanz.

2. Teil - «Die Puppenfee»
Eine Mutter mit ihren Kindern und drei Damen kommen in den Puppenladen und
kaufen zwei der schönsten Puppen. Die Spielwarenhändlerin lässt zuvor die Puppen tanzen und Kunststücke vollführen. Alle Puppen sind sehr traurig darüber, dass die Puppen verkauft werden sollen. Im Mittelpunkt des Geschehens steht die Lehrtochter, die von den Puppen sehr geliebt und in der Nacht, von den Feen, in die Puppenfee verwandelt wird. Durch einen Zauber schaffen sie es, die Menschen aus dem Puppenladen zu vertreiben. Die Puppenfee und alle Puppen sind sehr glücklich, dass sie von nun an und für immer zusammenbleiben können.

Entstehung des Balletts «Die Puppenfee»
Die Puppenfee ist ein Ballett in einem Akt mit Musik von Josef Bayer.
Für die Adaption an unsere Ballettschul-Aufführungen fügten wir noch
Werke von G. Rossini, L. Delibes, P. J. Tschaikowsky, L. Minkus und A. K.
Glasunov hinzu. Der Wiener Ballettmeister Joseph Hassreiter und sein
Freund, der Maler Franz Gaul, spielten Anfang 1888 mit dem Gedanken,
ein unterhaltsames Ballett zu entwerfen, das in einem Puppenladen
spielen sollte und in dem die Puppen als vermenschlichte Wesen das
Publikum bezaubern sollten. Die Idee war nicht neu, hatte doch bereits
Léo Delibes mit dem Choreografen Arthur Saint-Léon 1870 E. T. A. Hoffmanns
Erzählung «Der Sandmann», in dem eine Puppe die Hauptrolle
spielt, als «Coppélia» erfolgreich auf die Ballett-Bühne gebracht. Die
Puppenfee ist eines der meistgespielten Ballett-Werke im deutschsprachigen
Raum. Die Uraufführung erfolgte am 4. Oktober 1888 im K. K. Hof-Operntheater in Wien.

TICKETS: E-Mail an: puppenfee.ballett@gmail.com

Veranstalter: 
Ballettschule Attitude Luzern und die Ballettschule Sarnen TICKETS: E-Mail an: puppenfee.ballett@gmail.com
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Erwachsene Fr. 25.-, Kinder/Studenten/AHV Fr. 15.-
03 Jun 2018 - 15:00 bis 03 Jun 2018 - 17:00
Sonntag 3. Juni 2018 - 15:00 bis 17:00
«Die Puppenfee». Tanz. Leitung: Tuija und Miguel Steininger
Beschreibung: 

Ballett «Die Puppenfee»

1. Teil - Klassische Variationen und Tanzstücke
Im 1. Teil sehen Sie klassische Ballettvariationen (Aurora und Lila Fee aus Dornröschen, Coppélia, La Favorita), Gruppentänze, ein Jazzstück und einen modernen Tanz.

2. Teil - «Die Puppenfee»
Eine Mutter mit ihren Kindern und drei Damen kommen in den Puppenladen und
kaufen zwei der schönsten Puppen. Die Spielwarenhändlerin lässt zuvor die Puppen tanzen und Kunststücke vollführen. Alle Puppen sind sehr traurig darüber, dass die Puppen verkauft werden sollen. Im Mittelpunkt des Geschehens steht die Lehrtochter, die von den Puppen sehr geliebt und in der Nacht, von den Feen, in die Puppenfee verwandelt wird. Durch einen Zauber schaffen sie es, die Menschen aus dem Puppenladen zu vertreiben. Die Puppenfee und alle Puppen sind sehr glücklich, dass sie von nun an und für immer zusammenbleiben können.

Entstehung des Balletts «Die Puppenfee»
Die Puppenfee ist ein Ballett in einem Akt mit Musik von Josef Bayer.
Für die Adaption an unsere Ballettschul-Aufführungen fügten wir noch
Werke von G. Rossini, L. Delibes, P. J. Tschaikowsky, L. Minkus und A. K.
Glasunov hinzu. Der Wiener Ballettmeister Joseph Hassreiter und sein
Freund, der Maler Franz Gaul, spielten Anfang 1888 mit dem Gedanken,
ein unterhaltsames Ballett zu entwerfen, das in einem Puppenladen
spielen sollte und in dem die Puppen als vermenschlichte Wesen das
Publikum bezaubern sollten. Die Idee war nicht neu, hatte doch bereits
Léo Delibes mit dem Choreografen Arthur Saint-Léon 1870 E. T. A. Hoffmanns
Erzählung «Der Sandmann», in dem eine Puppe die Hauptrolle
spielt, als «Coppélia» erfolgreich auf die Ballett-Bühne gebracht. Die
Puppenfee ist eines der meistgespielten Ballett-Werke im deutschsprachigen
Raum. Die Uraufführung erfolgte am 4. Oktober 1888 im K. K. Hof-Operntheater in Wien.

TICKETS: E-Mail an: puppenfee.ballett@gmail.com

Veranstalter: 
Ballettschule Attitude Luzern und die Ballettschule Sarnen
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Erwachsene Fr. 25.-, Kinder/Studenten/AHV Fr. 15.-
02 Jun 2018 - 19:00
Samstag 2. Juni 2018 - 19:00
«Die Puppenfee». Tanz. Leitung: Tuija und Miguel Steininger
Beschreibung: 

Ballett «Die Puppenfee»

1. Teil - Klassische Variationen und Tanzstücke
Im 1. Teil sehen Sie klassische Ballettvariationen (Aurora und Lila Fee aus Dornröschen, Coppélia, La Favorita), Gruppentänze, ein Jazzstück und einen modernen Tanz.

2. Teil - «Die Puppenfee»
Eine Mutter mit ihren Kindern und drei Damen kommen in den Puppenladen und
kaufen zwei der schönsten Puppen. Die Spielwarenhändlerin lässt zuvor die Puppen tanzen und Kunststücke vollführen. Alle Puppen sind sehr traurig darüber, dass die Puppen verkauft werden sollen. Im Mittelpunkt des Geschehens steht die Lehrtochter, die von den Puppen sehr geliebt und in der Nacht, von den Feen, in die Puppenfee verwandelt wird. Durch einen Zauber schaffen sie es, die Menschen aus dem Puppenladen zu vertreiben. Die Puppenfee und alle Puppen sind sehr glücklich, dass sie von nun an und für immer zusammenbleiben können.

Entstehung des Balletts «Die Puppenfee»
Die Puppenfee ist ein Ballett in einem Akt mit Musik von Josef Bayer.
Für die Adaption an unsere Ballettschul-Aufführungen fügten wir noch
Werke von G. Rossini, L. Delibes, P. J. Tschaikowsky, L. Minkus und A. K.
Glasunov hinzu. Der Wiener Ballettmeister Joseph Hassreiter und sein
Freund, der Maler Franz Gaul, spielten Anfang 1888 mit dem Gedanken,
ein unterhaltsames Ballett zu entwerfen, das in einem Puppenladen
spielen sollte und in dem die Puppen als vermenschlichte Wesen das
Publikum bezaubern sollten. Die Idee war nicht neu, hatte doch bereits
Léo Delibes mit dem Choreografen Arthur Saint-Léon 1870 E. T. A. Hoffmanns
Erzählung «Der Sandmann», in dem eine Puppe die Hauptrolle
spielt, als «Coppélia» erfolgreich auf die Ballett-Bühne gebracht. Die
Puppenfee ist eines der meistgespielten Ballett-Werke im deutschsprachigen
Raum. Die Uraufführung erfolgte am 4. Oktober 1888 im K. K. Hof-Operntheater in Wien.

TICKETS: E-Mail an: puppenfee.ballett@gmail.com

Veranstalter: 
Ballettschule Attitude Luzern und Ballettschule Sarnen
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Erwachsene Fr. 25.-, Kinder/Studenten/AHV Fr. 15.-
01 Jun 2018 - 19:30
Freitag 1. Juni 2018 - 19:30
Musiktheater
Beschreibung: 

Luzerner Theater proudly presents: Glamour, Glitter, Stars and Stripes. Eine inszenierte Gala mit Solistinnen und Solisten und dem Luzerner Sinfonieorchester lässt das Lebensgefühl der Traumaschine Hollywood wieder aufleben – in einer rasanten Revue zu Musik von Bernstein, Gershwin und Cole Porter. Wir blicken zurück auf eine grandiose Zeit, die lange hinter uns liegt. Vom Winde verweht ist die goldene Ära der Nachkriegsjahre, in denen eine fulminante Prachtentfaltung und der Wille zur Illusion triumphierten. Frauen werden zu Göttinnen hochstilisiert, Diven inszenieren sich und alles übertrumpft sich an Eleganz und Extra­vaganz.

Nur online: 
Nein
03 Jun 2018 - 14:30
Sonntag 3. Juni 2018 - 14:30
Musiktheater
Beschreibung: 

Luzerner Theater proudly presents: Glamour, Glitter, Stars and Stripes. Eine inszenierte Gala mit Solistinnen und Solisten und dem Luzerner Sinfonieorchester lässt das Lebensgefühl der Traumaschine Hollywood wieder aufleben – in einer rasanten Revue zu Musik von Bernstein, Gershwin und Cole Porter. Wir blicken zurück auf eine grandiose Zeit, die lange hinter uns liegt. Vom Winde verweht ist die goldene Ära der Nachkriegsjahre, in denen eine fulminante Prachtentfaltung und der Wille zur Illusion triumphierten. Frauen werden zu Göttinnen hochstilisiert, Diven inszenieren sich und alles übertrumpft sich an Eleganz und Extra­vaganz.

Nur online: 
Nein
16 Jun 2018 - 20:00
Samstag 16. Juni 2018 - 20:00
Mit Raya Sarontino, Julia Zeier, Martin Bacher. Leitung: Reto Güdel
Beschreibung: 

Raya Sarontino, Julia Zeier sowie Martin Bacher singen Melodien aus MY FAIR LADY, THE PHANTOM OF THE OPERA, JEKYLL & HYDE und SHREK. Die visuelle Gestaltung, der perfekte Ton und die klangvollen Arrangements machen MUSICALS IN CONCERT III der Stadtmusik Willisau unter der Leitung von Reto Güdel zu einem unvergesslichen Erlebnis!
 

 

Veranstalter: 
Stadtmusik Willisau
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
28 CHF / 15 CHF
17 Jun 2018 - 17:00
Sonntag 17. Juni 2018 - 17:00
Mit Raya Sarontino, Julia Zeier, Martin Bacher. Leitung: Reto Güdel
Beschreibung: 

Raya Sarontino, Julia Zeier sowie Martin Bacher singen Melodien aus MY FAIR LADY, THE PHANTOM OF THE OPERA, JEKYLL & HYDE und SHREK. Die visuelle Gestaltung, der perfekte Ton und die klangvollen Arrangements machen MUSICALS IN CONCERT III der Stadtmusik Willisau unter der Leitung von Reto Güdel zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Veranstalter: 
Stadtmusik Willisau
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
28 CHF / 15 CHF
01 Jun 2018 - 18:00
Freitag 1. Juni 2018 - 18:00
Musikperformance. Mit Irina Lorez & Ayako Kato (Tanz), Urs Leimgruber (sax)
Beschreibung: 

IN MOTION
Irina Lorez (Luzern) – Tanz
Ayako Kato (Chicago/USA) - Tanz
Urs Leimgruber (Luzern) - Saxofon 
 
Klang und Körper aus der Stille aufsteigend, sich entfaltend, ausdehnend, raumgreifend aufleuchtend und schliesslich wieder im Dunkeln verschwindend. Akustische und körperliche Ereignisse von unterschiedlicher Gestalt und unverkennbar individuellem Charakter.
 
 

Veranstalter: 
Urs Leimgruber/Irina Lorez
Vimeo: 
https://vimeo.com/221614895
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Kollekte