Vortrag / Podium

30 Jan 2018 - 18:00
Dienstag 30. Januar 2018 - 18:00
Vortrag. Mit Vertreterinnen und Vertretern aus Planung, Politik und Architektur
Beschreibung: 

Vortrag: Für jeden ein Kraut: Finken und ihre Futterpflanzen
 
Mit Peter Knaus, Präsident BirdLife Luzern, Luzern

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
25 Jan 2018 - 20:00
Donnerstag 25. Januar 2018 - 20:00
Vortrag. Mit Peter Knaus
Beschreibung: 

Vortrag: Für jeden ein Kraut: Finken und ihre Futterpflanzen
 
Mit Peter Knaus, Präsident BirdLife Luzern, Luzern

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
23 Jan 2018 - 20:00
Dienstag 23. Januar 2018 - 20:00
Vortrag. Mit Martin Stuber
Beschreibung: 

Einführungsvortrag zur Podiumsreihe 2018
 
Mit Dr. Martin Stuber, Historisches Institut der Universität Bern

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
18 Jan 2018 - 20:00
Donnerstag 18. Januar 2018 - 20:00
Vortrag. Mit Kurt Lussi
Beschreibung: 

Nach den traditionellen afrikanischen Vorstellungen entstehen Krankheiten und plötzlicher Tod von Mensch und Vieh nicht auf natürliche Weise, sondern durch Zauberei und Hexerei neidischer Mitmenschen.
 
Mit Kurt Lussi, Konservator für Volkskunde Historisches Museum Luzern und Buchautor

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
22 Jan 2018 - 18:15
Montag 22. Januar 2018 - 18:15
Vortrag. Mit Martina Kral
Beschreibung: 

Die Ausstellung "Eintauchen" ist eine visuelle Reise zum Wasser in seinen verschiedenen Erscheinungsformen von einzelnen Tropfen und Eiskristallen zu fliessendem und spritzendem Wasser bis zu spiegelnden Wasseroberflächen.
 
Der Mensch ist beim Thema Wasser stets Handelnder und Betroffener. Wasser ist seine Lebensquelle. Er besteht zum grössten Teil aus Wasser. Er verschmutzt es, kanalisiert, bekämpft und geniesst es. Er vergisst all zu leichtfertig den sorgsamen Umgang mit dieser Ressource. Aber: "The day will come when water matters" (Ortrud Westheider). 
 
Der geografische Bezug ist oft ausgeblendet, denn Wasser ist grenzenlos. Im Wasser verbirgt sich etwas Wiederholendes, wie die Bewegung der Wellen, die Spiegelung von Naturen und Städten. In vielen Religionen wird mit Wasser gesegnet. Wasser wirkt heilend.
 
"Eintauchen" ist vergnüglich und besinnlich. Wasser wahrzunehmen und zu verstehen ist bereichernd. Die Fotografie hilft insofern, als Momente festgehalten werden können, die dem menschlichen Auge all zu rasch entgleiten oder verborgen bleiben würden. Spiegelndes Wasser hat ein grosses Potenzial an Abstraktion. Das geheimnisvolle, pittoreske Bild ist plötzlich da. Jetzt gilt es, diese „Performance“ des Wassers, diesen unwiderruflichen Moment einzufangen. Es ist der Beginn eines Eintauchen in die Welt des Träumens und Vergessens.
 
Wasser ist farblos und formflexibel. Paradoxerweise beeindrucken die hier gezeigten Wasserfotografien gerade durch eigenwillige Strukturen und ihre Farbigkeit. Die Bilder lassen einen über die fotografischen Malfähigkeiten stauen. Wenn wir die Wirklichkeit des Wassers erfahren wollen, dann müssen wir die Ausstellung verweilende betrachten und offen bleiben für neue „Bildvarianten“ mit einer tieferliegenden Bildsprache. Die Betrachtenden sind aufgefordert, ihre Fantasie bis an ihre Grenzen auszuloten und sich auch an ihrer eigenen Einbildungskraft zu erfreuen. Wasser ist unsagbar kostbar und ästhetisch. Es berauscht die Sinne und macht das Leben überhaupt möglich.

Veranstalter: 
Gletschergarten, Madlena Cevelti / Andrea Vogel
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
Eintrittspreis: 
Museumseintritt
27 Jan 2018 - 14:00
Samstag 27. Januar 2018 - 14:00
«Zukunftskultur und Kulturzukunft - wir gestalten heute unser kulturelles Morgen». Podium, Vorträge, Party u.v.m.
Beschreibung: 

IG Kultur-Tagung: Zukunftskultur und Kulturzukunft - wir gestalten heute unser kulturelles Morgen
Die IG Kultur-Tagung wird zum Ideenlabor und bietet zum 40-Jahr-Jubiläum eine Entdeckungsreise in die Zukunft der Luzerner Kulturszene. Welche Herausforderungen, Cancen und Risiken kommen auf uns zu? Welche Stärken haben wir? Wo müssen wir besser werden? Wie positionieren wir uns? Anhand von Workshops, Inputreferaten und einer Podiumsdiskussion rund um Trends und Bedürfnisse, Inhalte und Arbeitsformen der Kulturzukunft erarbeiten wir Thesen, Antworten sowie neue Fragen.
Termin: 27. Januar 2018
14.00 - 19.00 Uhr, Neubad Pool
anschliessend Apéro und Fest, Neubad Bistro
weitere Informationen und Anmeldung unter www.kulturluzern.ch

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
23 Jan 2018 - 18:00
Dienstag 23. Januar 2018 - 18:00
Infoabend öffentliche Kulturförderung Region Luzern für Kulturschaffende aus Luzern und der Region
Beschreibung: 

Kulturdialog
Infoabend öffentliche Kulturförderung Region Luzern für Kulturschaffende aus Luzern und der Region
Seit Januar 2016 gibt es im Perimeter der RKK einen regionalen Förderfonds. Im Rahmen des dreijährigen Pilotbetriebs möchten die öffentlichen Förderstellen den Kulturschaffenden erneut Gelegenheit bieten für Kritik, Wünsche und die Klärung offener Fragen. Gemeinsam mit der Kulturförderung der Stadt und des Kantons Luzern und Regionalkonferenz Kultur Region Luzern RKK lädt die IG Kultur zum Kulturdialog ein:
Termin:  23. Januar 2018, 18 Uhr
Ort: Neubad Pool
Moderation: IG Kultur Luzern
Vertreten werden sein: Kulturförderung der Stadt und des Kantons Luzern, Regionalkonferenz Kultur Region Luzern RKK

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
25 Jan 2018 - 20:00
Donnerstag 25. Januar 2018 - 20:00
«Was wir schön finden, bestimmt die Werbung». Vortrag. Mit Valentin Groebner
Beschreibung: 

Der Historiker Prof. Dr. Valentin Groebner spricht in der ersten Ausgabe der Vortragsreihe «Neubad Lecture» über die kommerzielle Nutzung des Schönen.
«Der Mensch besteht aus zwei Teilen - seinem Gehirn und seinem Körper. Aber der Körper hat mehr Spass.«
- Woody Allen
Nope. Nicht bei uns, Woody! Die Vortragsreihe «Neubad Lecture» bereitet dem Kopf viele Freuden. Lässt ihn über den ganz grossen Fragen baumeln, die Gesellschaft erkunden, über Freiheit sinnieren und sogar bis rauf ins Weltall fliegen.
«Neubad Lecture» ist eine Vortragsreihe zu gesellschaftsrelevanten Themen aus verschiedenen Sparten. Es werden Inhalte ausgesucht, die keine Expertise zum Verständnis brauchen und die sich durch Aktualität auszeichnen. Der Aufhänger jeder Veranstaltung ist eine provokante Aussage, die im Verlaufe des Vortrags aufgenommen und erklärt werden soll.
Vortragende sind ausgesuchte Expert*innen, Forschende und Praktiker*innen. Die Themen werden soweit vereinfacht, dass man mit wenig Hintergrundwissen und von Beginn weg an den Vortrag anknüpfen kann.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
09 Jan 2018 - 20:15
Dienstag 9. Januar 2018 - 20:15
«Wer hat jetzt recht? Über Vertrauen in der Luzerner Politik». Podium
Beschreibung: 

Die monatliche 45-min-Gesprächsrunde über lokales Zeitgeschehen – kurzweilig, urban, mit Bier. #neubadtalk
Diesmal:
Schweizerinnen und Schweizer haben allgemein ein grosses Vertrauen in die diversen Institutionen des Landes, beispielsweise Gremien der Politik. Vertrauen ist ein Schmiermittel für politische Abläufe, aber es gerät ins Wanken, wenn sich politische Lager über Jahre mit missgünstigen Vorwürfen eindecken und in der öffentlichen Wahrnehmung mehr Dissens denn Konsens herrscht – wie es aktuell in unserer kantonalen Politik der Fall ist. Die einen loben die Luzerner Steuerstrategie als langfristiges Erfolgsmodell, die anderen bezeichnen sie als längst gescheitert. Fakt ist derzeit einzig, dass einige Prognosen und Versprechungen der Regierung bislang nicht so eingetroffen sind, wie sie gemacht wurden. Inzwischen ist sogar ein Dokumentarfilm geplant, der diese Abläufe der letzten Jahre nachzeichnen und auswerten will.
Wer hat jetzt recht? Oder wem soll man zumindest glauben – und somit vertrauen? Welche Folgen haben argumentative Gräben und harte inhaltliche Konfliktlinien langfristig für das politische Klima einer Staatsebene wie den Kanton Luzern?
Die Gäste werden im neuen Jahr bekanntgegeben.
Talk verpasst? Alle Ausgaben werden auf Video festgehalten, entweder Podcast abonnieren oder online ansehen.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
28 Jan 2018 - 15:00
Sonntag 28. Januar 2018 - 15:00
Martin Leuthold im Gespräch mit der Künstlerin
Beschreibung: 

Christa de Carouge im Gespräch mit Martin Leuthold, Kreativdirektor bei Jakob Schlaepfer AG, St. Gallen, über ihre langjährige Zusammenarbeit. Retrospektiv fasst die heute 81-jährige Christa de Carouge erstmals ihr Schaffen in einer Gesamtschau zusammen. ‹La dame en noir› zeigt, was sie aus einer reichen Karriere mitgenommen hat. Sie wird das gesamte Kunsthaus bespielen und mit Stoffen in die reale Architektur des Kunsthauses intervenieren. ‹Bitte berühren›, heisst es, wenn ihre Installationen zum Anfassen, Überziehen und Umhängen einladen.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein