Veranstaltung

07 Sep 2018 - 19:00
Freitag 7. September 2018 - 19:00
Konzert. Mit Moonslut, Kadeemka
Beschreibung: 

Das Meyer feiert Geburtstag!
Seit 4 Jahren hausen wir mit dem Meyer nun am Bundesplatz und wir finden, das soll mit euch gefeiert werden.
Mit toller Musik und feinen Getränken wollen wir mit euch auf das vergangene und auch auf das nächste Jahr Meyer anstossen.
Am Freitag ab 20.00 werdet ihr musikalisch verwöhnt von
MOONSLUT und KADEEMKA
Am Samstag, auch ab 20.00 Uhr gehts dann weiter mit
ELI VAN DER BAR und SONIC DELUSION
Wir freuen uns auf alle bekannten und unbekannten Gesichter! Prost!

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
30 Sep 2018 - 14:00
Sonntag 30. September 2018 - 14:00
Konzert
Beschreibung: 

Markant  ist  bei  der  neuen  Werkserie  von  Brigitt  Andermatt  die 
unmittelbar  spürbare,  grosse  Schaffensfreude  sowie  die  Entwick-
lung zur Abstraktion. Für die Künstlerin bedeutet dieser Schritt mehr
Freiheit  in  ihrem  Schaffen,  er  erlaubt  ihr  zu  experimentieren  und 
sich von der Vorlage der Natur zu lösen.
Die Natur, florale und vegetale Objekte, Licht und Schatten, Stim-
mungen, die sie während ihren Streifzügen aufnimmt, sind nach
wie  vor  zentral  im  Schaffen  der  Künstlerin.  Unverkennbar  ist  ihr 
unkonventioneller, harmonischer Sinn für Farben.
Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, malt Brigitt Andermatt
Schicht  auf  Schicht  auf  die  Leinwand,  spielt  mit  dem  Wechselspiel zwischen deckend aufgetragenen Farben und lasierendem
Malen. Brigitt Andermatts stellt zum vierten Mal bei der Galerie
Billing Bild aus.

Nur online: 
Nein
27 Sep 2018 - 17:00
Donnerstag 27. September 2018 - 17:00
Art After Work
Beschreibung: 

Markant  ist  bei  der  neuen  Werkserie  von  Brigitt  Andermatt  die 
unmittelbar  spürbare,  grosse  Schaffensfreude  sowie  die  Entwick-
lung zur Abstraktion. Für die Künstlerin bedeutet dieser Schritt mehr
Freiheit  in  ihrem  Schaffen,  er  erlaubt  ihr  zu  experimentieren  und 
sich von der Vorlage der Natur zu lösen.
Die Natur, florale und vegetale Objekte, Licht und Schatten, Stim-
mungen, die sie während ihren Streifzügen aufnimmt, sind nach
wie  vor  zentral  im  Schaffen  der  Künstlerin.  Unverkennbar  ist  ihr 
unkonventioneller, harmonischer Sinn für Farben.
Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, malt Brigitt Andermatt
Schicht  auf  Schicht  auf  die  Leinwand,  spielt  mit  dem  Wechselspiel zwischen deckend aufgetragenen Farben und lasierendem
Malen. Brigitt Andermatts stellt zum vierten Mal bei der Galerie
Billing Bild aus.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
01 Sep 2018 - 17:00
Samstag 1. September 2018 - 17:00
Kunst, Lesung, Musik, Performance u.v.m. www.zugerkunstnacht.ch
Beschreibung: 

Markant  ist  bei  der  neuen  Werkserie  von  Brigitt  Andermatt  die 
unmittelbar  spürbare,  grosse  Schaffensfreude  sowie  die  Entwick-
lung zur Abstraktion. Für die Künstlerin bedeutet dieser Schritt mehr
Freiheit  in  ihrem  Schaffen,  er  erlaubt  ihr  zu  experimentieren  und 
sich von der Vorlage der Natur zu lösen.
Die Natur, florale und vegetale Objekte, Licht und Schatten, Stim-
mungen, die sie während ihren Streifzügen aufnimmt, sind nach
wie  vor  zentral  im  Schaffen  der  Künstlerin.  Unverkennbar  ist  ihr 
unkonventioneller, harmonischer Sinn für Farben.
Um die gewünschte Wirkung zu erzielen, malt Brigitt Andermatt
Schicht  auf  Schicht  auf  die  Leinwand,  spielt  mit  dem  Wechselspiel zwischen deckend aufgetragenen Farben und lasierendem
Malen. Brigitt Andermatts stellt zum vierten Mal bei der Galerie
Billing Bild aus.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
01 Sep 2018 - 17:00
Samstag 1. September 2018 - 17:00
www.zugerkunstnacht.ch
Beschreibung: 

Ein lebendiges, vielfältiges Programm ausserhalb der gewohnten
Öffnungszeiten gibt Kunstschaffenden, Kulturinteressierten
und Veranstaltern die Gelegenheit, aufeinander zuzugehen, ins
Gespräch zu kommen und sich besser kennen zu lernen.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
01 Sep 2018 - 18:30
Samstag 1. September 2018 - 18:30
Performance. Im Rahmen von Kunsthoch Luzern
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
15 Sep 2018 - 19:00
Samstag 15. September 2018 - 19:00
Konzert
Beschreibung: 

In welche Richtung deutet unser Denken in Momenten, in denen wir uns in «Wenn»-Sätzen verlieren? Sind wir, wenn wir verstrickt in Wünschen, im Glauben und in Hoffnungen sind, noch hier oder womöglich längstens schon an einem anderen Ort, einem anderen Zustand oder in einer anderen Zeit, wo Sehnsüchte gestillt, Hoffnungen erfüllt und der Glaube Wahrheit werden? Die Ausstellung «wennwärts» befasst sich mit der Schaurichtung nach Sehnsuchtsorten und befragt richtungsweisend die Möglichkeitsform. Die Künstlerinnen Karin Mairitsch, Katrin Odermatt und Daniella Tuzzi nehmen dabei unterschiedliche Positionen ein und kontextualisieren nicht zuletzt den Ausstellungsort: als Beheimatung und Sinnbild des Glaubens bietet eine Kirche sehr besondere «Wennwärts»-Konzepte, die auf mannigfache Weise in die Arbeiten eingeflossen sind.
 
Öffnungszeiten: Freitag, Samstag, Sonntag 14:00 bis 18:00 Uhr
Vernissage: Donnerstag, 06. September 2018, 18:00 bis 21:00 Uhr
Finissage: Sonntag, 16. September 2018, 14:00 bis 16:00 Uhr
Konzert piano solo mit Ruth Rohse: 15. September, 19:00 Uhr

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
21 Sep 2018 - 14:00
Freitag 21. September 2018 - 14:00
«Funkenknatternsurren». Performance. Mit Liva & Robert Müller
Beschreibung: 

Das Material Kohle ist Ausgangspunkt einer interdisziplinären Installation der Künstlerin Livia
Müller, des Künstlers und Filmemachers Robert Müller und des Musikers Fritz Hauser.
Gemeinsam untersuchen sie Kohle als skulpturales, prozesshaftes, klangliches und
historisches Medium. Die Idee zum Projekt entstand während der Zusammenarbeit zum Film
„Köhlernächte“ (Kinodokumentarfilm Robert Müller, 2017). Für die Entwicklung der Tonebene
arbeitete Fritz Hauser unter anderem mit Kohlestücke. Die durch Reiben, Schlagen und
Kratzen der Kohle entstandenen Geräusche verwendete er als Klangelemente. Ebenso zum
Einsatz kamen Klangkörper von Livia Müller. Aus der Auseinandersetzung mit dem
eigenwilligen Material ist nun eine gemeinsame Arbeit der drei Kunstschaffenden
entstanden, welche als Gesamtinstallation im Innen- und Aussenraum des Kunstpavillons zu
sehen sein wird. Darin lassen müllermüllerhauser die BetrachterInnen das Material auf
unterschiedlichste Weise erfahren. Gleichzeitig dient das Setting den Kunstschaffenden als
Instrumentarium für musikalische Interventionen und Konzerte, die als Rahmenprogramm
direkt in der Installation stattfinden werden. Zeitgleich zur Ausstellung lädt ein vielfältiges
Programm dazu ein, die Arbeiten der Kunstschaffenden in einem erweiterten Kontext
kennenzulernen. Fritz Hauser ist während des Lucerne Festival als Composer-in-Residence
im Einsatz, während Robert Müller in zwei Matinées im Kino Bourbaki zum Einen den
Dokumentarfilm „Köhlernächte“, und zum Anderen eine Auswahl an Trickfilmen zeigt.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
01 Sep 2018 - 14:00
Samstag 1. September 2018 - 14:00
Performance. Im Rahmen von Kunsthoch Luzern
Beschreibung: 

Das Material Kohle ist Ausgangspunkt einer interdisziplinären Installation der Künstlerin Livia
Müller, des Künstlers und Filmemachers Robert Müller und des Musikers Fritz Hauser.
Gemeinsam untersuchen sie Kohle als skulpturales, prozesshaftes, klangliches und
historisches Medium. Die Idee zum Projekt entstand während der Zusammenarbeit zum Film
„Köhlernächte“ (Kinodokumentarfilm Robert Müller, 2017). Für die Entwicklung der Tonebene
arbeitete Fritz Hauser unter anderem mit Kohlestücke. Die durch Reiben, Schlagen und
Kratzen der Kohle entstandenen Geräusche verwendete er als Klangelemente. Ebenso zum
Einsatz kamen Klangkörper von Livia Müller. Aus der Auseinandersetzung mit dem
eigenwilligen Material ist nun eine gemeinsame Arbeit der drei Kunstschaffenden
entstanden, welche als Gesamtinstallation im Innen- und Aussenraum des Kunstpavillons zu
sehen sein wird. Darin lassen müllermüllerhauser die BetrachterInnen das Material auf
unterschiedlichste Weise erfahren. Gleichzeitig dient das Setting den Kunstschaffenden als
Instrumentarium für musikalische Interventionen und Konzerte, die als Rahmenprogramm
direkt in der Installation stattfinden werden. Zeitgleich zur Ausstellung lädt ein vielfältiges
Programm dazu ein, die Arbeiten der Kunstschaffenden in einem erweiterten Kontext
kennenzulernen. Fritz Hauser ist während des Lucerne Festival als Composer-in-Residence
im Einsatz, während Robert Müller in zwei Matinées im Kino Bourbaki zum Einen den
Dokumentarfilm „Köhlernächte“, und zum Anderen eine Auswahl an Trickfilmen zeigt.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
01 Sep 2018 - 14:00
Samstag 1. September 2018 - 14:00
Rundgang. Im Rahmen von Kunsthoch Luzern
Veranstalter: 
KKLB, Kunst und Kultur im Landessender Beromünster
Kategorie: 
Nur online: 
Nein