Vernissage

29 Sep 2018 - 16:00
Samstag 29. September 2018 - 16:00
Vernissage
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
30 Aug 2018 - 18:30
Donnerstag 30. August 2018 - 18:30
Vernissage
Beschreibung: 

Das Material Kohle ist Ausgangspunkt einer interdisziplinären Installation der Künstlerin Livia
Müller, des Künstlers und Filmemachers Robert Müller und des Musikers Fritz Hauser.
Gemeinsam untersuchen sie Kohle als skulpturales, prozesshaftes, klangliches und
historisches Medium. Die Idee zum Projekt entstand während der Zusammenarbeit zum Film
„Köhlernächte“ (Kinodokumentarfilm Robert Müller, 2017). Für die Entwicklung der Tonebene
arbeitete Fritz Hauser unter anderem mit Kohlestücke. Die durch Reiben, Schlagen und
Kratzen der Kohle entstandenen Geräusche verwendete er als Klangelemente. Ebenso zum
Einsatz kamen Klangkörper von Livia Müller. Aus der Auseinandersetzung mit dem
eigenwilligen Material ist nun eine gemeinsame Arbeit der drei Kunstschaffenden
entstanden, welche als Gesamtinstallation im Innen- und Aussenraum des Kunstpavillons zu
sehen sein wird. Darin lassen müllermüllerhauser die BetrachterInnen das Material auf
unterschiedlichste Weise erfahren. Gleichzeitig dient das Setting den Kunstschaffenden als
Instrumentarium für musikalische Interventionen und Konzerte, die als Rahmenprogramm
direkt in der Installation stattfinden werden. Zeitgleich zur Ausstellung lädt ein vielfältiges
Programm dazu ein, die Arbeiten der Kunstschaffenden in einem erweiterten Kontext
kennenzulernen. Fritz Hauser ist während des Lucerne Festival als Composer-in-Residence
im Einsatz, während Robert Müller in zwei Matinées im Kino Bourbaki zum Einen den
Dokumentarfilm „Köhlernächte“, und zum Anderen eine Auswahl an Trickfilmen zeigt.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
13 Sep 2018 - 17:30
Donnerstag 13. September 2018 - 17:30
Vernissage
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
14 Sep 2018 - 19:00
Freitag 14. September 2018 - 19:00
Vernissage
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
15 Sep 2018 - 17:30
Samstag 15. September 2018 - 17:30
Vernissage
Kategorie: 
Nur online: 
Nein
31 Aug 2018 - 19:00
Freitag 31. August 2018 - 19:00
Vernissage
Beschreibung: 

2017 hiess es AB DIE POST; 2018 befassen wir uns mit EISENBAHNFIEBER UND TOURISMUSTRÄUMEN.
Sieben prächtige Plakate hat die erfolgreiche «Seethalbahn» zwischen 1884 und 1917 in Auftrag gegeben. Sie sind der Angelpunkt unserer Herbstausstellung, und wir zeigen ihre bedeutende Stellung in der Werbegeschichte der Schweiz.
Neben dem frühen Tourismus thematisieren wir den Eisenbahnboom des späten 19. Jh. Die Hoffnung auf Fortschritt und Industrie führte auch in unserer Gegend zu hochfliegenden Plänen und zu erbitterten Auseinandersetzungen. Die Streitigkeiten der «Normalen und der Schmalen» im Michelsamt beschäftigten sogar den Bundesrat. Das Resultat des Ganzen war der «Chorherrenexpress Beinwil-Münster», eingesegnet am 30. September 1906.
www.schlossberomuenster.ch
 
Öffnungszeiten:
Jeden Sonntag in September und Oktober, 14.00-16.00 Uhr.
Zusätzlich:
Sonntag, 02.09./16.09./30.09./14.10. und 28.10., 10.30-12.00 h
Donnerstag 06.09./20.09./04.10. und 18.10., 19.30 – 21.00 h.
Einführungen in die Ausstellung: jeweils eine Viertelstunde nach Öffnung.
Führungen für private Gruppen auf Anmeldung: 041 467 25 84 oder stocker-frey@gmx.ch.
 

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
31 Aug 2018 - 19:00
Freitag 31. August 2018 - 19:00
Mit Urs Sibler
Beschreibung: 

Der Titel ist bewusst kryptisch gewählt und darf ironisch gelesen werden, denn in einer so hochkomplexen Welt wie der unseren einen Überblick über unerwartete Zusammenhänge her- und auszustellen, ist gewagt: auch für einen mit diversen Wassern gewaschenen und an mehreren Enden der Malerei operierenden Künstler wie Davix. Gerade aber die Unmöglichkeit, zu begreifen, was die Welt in ihrem Innersten zusammenhält, reizt Künstler, «es» eben doch immer wieder zu versuchen. Davix verknüpft das Gegensätzliche, er komponiert seine Bilder mit scheinbar unmöglich zueinander passenden Farbklängen. Der Maler taucht beim Arbeitsprozess tief ins Dickicht der beabsichtigt aus dem Raster laufenden Ornamentik, er zerlegt Formen, lässt sie kollidieren und baut sie neu zusammen. Es ist die pure Lust und Freude an der Verunsicherung, die aus den Werken spricht.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
29 Sep 2018 - 13:00
Samstag 29. September 2018 - 13:00
Vernissage
Beschreibung: 

Dieses Jahr feiert das Weltformat Graphic Design Festival seine 10. Ausgabe!
Nach einer Tour durch alle Ausstellungen des Weltformat Festivals trifft man sich ab 19:00 zum Essen und Austausch im Neubad Pool. Hier wird auch das diesjährige Gewinnerplakat des Newcomer Awards verkündet.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
29 Sep 2018 - 12:00
Samstag 29. September 2018 - 12:00
Vernissage
Beschreibung: 

Dieses Jahr feiert das Weltformat Graphic Design Festival seine 10. Ausgabe!
Nach einer Tour durch alle Ausstellungen des Weltformat Festivals trifft man sich ab 19:00 zum Essen und Austausch im Neubad Pool. Hier wird auch das diesjährige Gewinnerplakat des Newcomer Awards verkündet.

Kategorie: 
Nur online: 
Nein
01 Sep 2018 - 21:15
Samstag 1. September 2018 - 21:15
Vernissage. Im Rahmen von Kunsthoch Luzern
Beschreibung: 

KEINRAUM – der kleinste Kunstraum in der Stadt. Betrieben als kuratorisches Experiment. KeinRaum lädt alle zwei Monate Künstlerinnen und Künstler ein, die sich auf die ungewöhnliche Raumsituation einlassen. Wie sie damit umgehen steht ihnen frei. Der Raum soll zu neuen Präsentationsformen und Herangehensweisen anregen. Kuratiert von Mirjam Steffen und Milena Bonderer.
 
Tatjana Erpen *1980 im Aargau geboren und aufgewachsen befasst sie sich in ihrer Arbeit mit dem fotografischen Bild und dessen Konsequenzen. Nach ihrer Berufslehre als Fotografin hat sie Bildende Kunst an der Hochschule Luzern studiert. Sie arbeitet hauptsächlich mit den Medien Fotografie und Siebdruck. Ihre Arbeiten werden National und International ausgestellt und mehrere öffentliche Sammlungen haben Werke von ihr angekauft.
Die Ausstellung findet im Rahmen des Kunsthoch Luzern statt.
 
Veranstalter: KeinRaum

Kategorie: 
Nur online: 
Nein